Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Planen Apple und Samsung einen Frühstart?

Die ersten Gerüchte für das Techjahr 2018 machen bereits die Runde. So berichtet Venture Beat, dass Samsung die neuen Galaxy-Smartphones S9 und S9+ schon im Januar an der Tech-Messe CES in Las Vegas zeigen könnte. Eine ausführliche Vorstellung soll dann im März folgen.  Laut dem Bericht soll es sich bei den Neuheiten um evolutionäre Weiterentwicklungen der aktuellen Modelle handeln. Neu seien Kamera und Fingerabdrucksensor nicht mehr horizontal sondern vertikal angeordnet. So soll das Risiko sinken, beim Entsperren die Kameralinse zu verschmieren. Das grössere Plus-Modell soll übrigens eine Doppelkamera bekommen. Das kleinere nicht, schreibt das Magazin weiter. Mit dem Note 8 hat Samsung diesen Herbst ein erstes Handy mit Doppelkamera vorgestellt (Ist dieses Handy wirklich 1000 Franken wert?). Aber nicht nur bei Samsung gibt es Neuigkeiten...
Gerade erst kam das iPhone X in den Handel, da tauchen schon Gerüchte zum nächsten iPhone-Verkaufsstart auf. Das kleinste und günstigste Apple-Telefon, das iPhone SE, soll schon im ersten Quartal 2018 einen Nachfolger bekommen, berichtet unter anderem 9to5mac. Zur Erinnerung: Das erste iPhone SE wurde Ende März 2016 vorgestellt. Spannender als das Gerät selbst, das angeblich nur bessere technische Innereien und kein neues Design bekommen soll, ist die Herstellung. Laut dem Bericht, soll das neue iPhone SE nicht wie gewohnt in China sondern in Indien hergestellt werden. Sollte das stimmen, wäre es ein geschickter Schachzug von Apple, um im indischen Markt Fuss zu fassen.
Apple hat eine kanadische Firma gekauft, die sich auf Augmented-Reality-Brillen spezialisiert hat. Die Übernahme von Vrvana habe 30 Millionen Dollar gekostet, berichtet Techcrunch. Die Firma hat mit der Totem-Brille bereits ein Produkt vorgestellt. Auf den Markt kam es allerdings nie. Dass Apple an einer eigenen Brille arbeitet ist ein offenes Geheimnis. Wann und in welcher Form sie auf den Markt kommt, ist dagegen ein sehr gut gehütetes Geheimnis (Meilenstein auf dem Weg zur Apple-Brille).
1 / 3