Zum Hauptinhalt springen

Samsung geht mit seinem Android-Konkurrenten hausieren

Die Südkoreaner arbeiten mit Intel an einer Alternative zu Googles Betriebssystem. Steigen auch App-Entwicklern darauf ein?

Rafael Zeier
Der Tizen-Homescreen erinnert an das glücklose Nokia N9 mit Mee Go. Bei den Screenshots handelt es sich um Bilder von der Entwickler-Website.
Der Tizen-Homescreen erinnert an das glücklose Nokia N9 mit Mee Go. Bei den Screenshots handelt es sich um Bilder von der Entwickler-Website.
tizen.org
Das erste Tizen-Handy wurde immer wieder verschoben. Im Moment scheint eine Präsentation Anfang 2014 realistisch.
Das erste Tizen-Handy wurde immer wieder verschoben. Im Moment scheint eine Präsentation Anfang 2014 realistisch.
tizen.org
1 / 4

Anfang Woche hat Samsung in San Francisco seine erste eigene Konferenz für Android-Entwickler abgehalten. Die grosse Mehrheit der Veranstaltungen drehte sich dann auch um Android. Schliesslich setzt Samsung bei seinen Smartphones und Tablets im grossen Stil auf das Betriebssystem aus dem Hause Google.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen