Zum Hauptinhalt springen

Samsung und Apple stagnieren, Huawei holt auf

Chinesische Handyhersteller holen auf. Und Fitbit verspricht die beste Fitness-Smartwatch.

Wer verkauft die meisten Handys? Die Marktforschungsfirma Canalys hat ihre neusten weltweiten Zahlen veröffentlicht. Demnach stagnieren Samsung und Apple. Zugelegt haben dafür die chinesischen Konkurrenten, allen voran Huawei. Interessantes Detail: In den USA habe Apple eine bessere Performance als Samsung hingelegt. Daran konnten auch der Verkaufsstart des neuen Galaxy S8 und Gerüchte um ein baldiges neues iPhone nichts ändern.
Wer verkauft die meisten Handys? Die Marktforschungsfirma Canalys hat ihre neusten weltweiten Zahlen veröffentlicht. Demnach stagnieren Samsung und Apple. Zugelegt haben dafür die chinesischen Konkurrenten, allen voran Huawei. Interessantes Detail: In den USA habe Apple eine bessere Performance als Samsung hingelegt. Daran konnten auch der Verkaufsstart des neuen Galaxy S8 und Gerüchte um ein baldiges neues iPhone nichts ändern.
Canalys
Hat Fitbits erste Smartwatch Verspätung oder nicht? Die Antwort auf diese Frage hängt entscheidend davon ab, wen man fragt. Fest steht: Die Uhr ist immer noch nicht erhältlich. Im Rahmen der Quartalszahlen hat das Unternehmen nun aber nochmals versichert, dass die Uhr noch dieses Jahr auf den Markt kommen werde. Und nicht nur das: Es werde die beste Fitness- und Gesundheits-Smartwatch von allen. Im Bild: Yahoo Finance glaubt das Design der Uhr bereits zu kennen.
Hat Fitbits erste Smartwatch Verspätung oder nicht? Die Antwort auf diese Frage hängt entscheidend davon ab, wen man fragt. Fest steht: Die Uhr ist immer noch nicht erhältlich. Im Rahmen der Quartalszahlen hat das Unternehmen nun aber nochmals versichert, dass die Uhr noch dieses Jahr auf den Markt kommen werde. Und nicht nur das: Es werde die beste Fitness- und Gesundheits-Smartwatch von allen. Im Bild: Yahoo Finance glaubt das Design der Uhr bereits zu kennen.
Yahoo
Wenn Samsung am 23. August das Note 8 vorstellen wird, dürfte es nicht mehr viele Überraschungen geben. Wie das Handy aussieht, wurde gestern schon publik. Nun veröffentlicht Venturebeat auch noch die technischen Details. Nebst den neusten Prozessoren, 6 GB Arbeitsspeicher und 64 GB Speicherplatz interessierte vor allem die neue Doppelkamera. Hier setzt Samsung angeblich auf ein ähnliches Prinzip wie Apple. Eine Kamera ist für Weitwinkel und hat eine f1.7-Blende. Die zweite ist ein 2-fach-Zoom und hat eine f2.4-Blende. Beide hätten 12-Megapixel und seien optisch stabilisiert.
Wenn Samsung am 23. August das Note 8 vorstellen wird, dürfte es nicht mehr viele Überraschungen geben. Wie das Handy aussieht, wurde gestern schon publik. Nun veröffentlicht Venturebeat auch noch die technischen Details. Nebst den neusten Prozessoren, 6 GB Arbeitsspeicher und 64 GB Speicherplatz interessierte vor allem die neue Doppelkamera. Hier setzt Samsung angeblich auf ein ähnliches Prinzip wie Apple. Eine Kamera ist für Weitwinkel und hat eine f1.7-Blende. Die zweite ist ein 2-fach-Zoom und hat eine f2.4-Blende. Beide hätten 12-Megapixel und seien optisch stabilisiert.
Reuters
1 / 3

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch