Zum Hauptinhalt springen

So funktioniert die Google-Brille

Mit einem Touchpad am Rahmen durch Infos scrollen oder die Live-Sicht an Freunde streamen: Der Internetkonzern zeigt in einem Video, wie man das Gadget einsetzen kann. Tech-Blogs veröffentlichten derweil erste Tests.

Google hat Mitte April begonnen, schrittweise 2000 Stück seiner Datenbrille an ausgewählte Entwickler zu verteilen. Sie konnten den Prototyp für 1500 Dollar kaufen. Jetzt zeigt der Konzern in einem Youtube-Clip, wie Google Glass funktioniert.

Touchpad-Rahmen

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.