Zum Hauptinhalt springen

Telekom meldet Probleme mit dem iPhone 4S

Das erinnert an «Antennagate» mit dem Vorgängermodell: In Deutschland, wo das neue Apple-Smartphone seit Freitag verkauft wird, klagen Käufer über Netzabbrüche und Probleme beim SMS-Versand.

Nicht alle sind zufrieden mit dem neuen iPhone: Schlange stehen vor dem Apple Store in München.
Nicht alle sind zufrieden mit dem neuen iPhone: Schlange stehen vor dem Apple Store in München.
AFP

In der Schweiz ist das neue Apple-Handy erst ab dem 28. Oktober erhältlich, in unserem nördlichen Nachbarland wird es seit letztem Freitag verkauft. Die Käufer stehen Schlange (Redaktion Tamedia berichtete).

Doch ist, wer ein Gerät ergattern konnte, auch zufrieden? Die Deutsche Telekom, welche das neue Smartphone zusammen mit anderen Providern in seinem Angebot hat, berichtet auf ihrer Website von «Netzproblemen mit dem iPhone 4S»: Zurzeit komme es vermehrt zu Anfragen von Kunden, die Netzprobleme (Abbrüche und SMS-Versand) bei der Nutzung ihres Apple iPhone 4S hätten.

«Bei allen Netz-Providern beobachtet»

Wie die Deutsche Telekom weiter schreibt, sei dies allerdings kein Problem des Mobilfunkanbieters: «Diese Auffälligkeit wird bei allen Netz-Providern beobachtet (...). Es liegen weder signifikante Netzstörungen im Telekom Netz noch ein bekannter Defekt der SIM-Karten vor.» Ein SIM-Karten-Tausch nütze darum nichts. Tatsächlich berichten auch Kunden des Providers O2 von den gleichen Problemen. Frustrierte Kunden thematisieren das Problem unter anderem ausführlich auf Macuser.de oder Apfeltalk.de.

Die Fehler treten laut T-Mobile auf, «wenn eine bereits aktivierte Micro-SIM Karte (etwa aus dem iPhone 4), die mit einer PIN geschützt ist, in das neue iPhone 4S gelegt wird.» Die Problembehebung erfolgt, indem der Nutzer die PIN-Abfrage deaktiviert.

Apple schweigt

Die Deutsche Telekom hat dazu ein PDF zu dieser (provisorischen) Problembehebung ins Internet gestellt.

Auf eine Anfrage von Redaktion Tamedia hat Apple bislang nicht reagiert. Offenbar sind aber auch Schweizer Nutzer betroffen, welche das Gerät im Ausland eingekauft und in die Schweiz importiert haben: Bei Redaktion Tamedia sind mehrere Mails von iPhone-Käufern eingegangen, die berichten, dass das Netz nicht funktioniert. Bei anderen wiederum läuft alles reibungslos (siehe Kommentare am Ende des Artikels).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch