Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Warum Samsung den Sensor verschieben musste

Nach der Präsentation des neuen Galaxy S8 waren sich fast alle einig: Der Bildschirm ist toll, doch was macht der Fingerabdrucksensor da hinten gleich neben der Kamera? Wie das Techmagazin The Verge gestützt auf südkoreanische Quellen spekuliert, könnte es sich dabei um eine Last-Minute-Entscheidung gehandelt haben. So habe Samsung lange darauf gesetzt, einen neuen Sensor von Synaptics unter dem Bildschirm platzieren zu können. Doch die Ergebnisse seien so frustrierend gewesen, dass Samsung einen neuen Platz für den Sensor finden musste. Wie gut der ungewohnt platzierte Fingerabdrucksensor im Alltag funktioniert, muss ein ausführlicher Test zeigen. Ende April kommen die neuen Galaxy-Handys in den Handel.
Apples Pläne, Inhalte traditioneller TV-Sender gebündelt in einem Paket direkt über die eigenen Plattformen zu verkaufen, liegen aktuell dem Anschein nach auf Eis. Doch wie Recode berichtet, versucht der Techkonzern eine neue Art von Paket zu schnüren. Darin sollen die für ihre hochwertigen TV-Serien bekannten US-Sender HBO, Showtime und Starz enthalten sein. Alle drei verkaufen in den USA auf Apples Plattformen bereits eigene Abos.
Smart-TVs sind nicht erst seit den letzten CIA-Enthüllungen ein Sicherheitsrisiko. Wie Ars Technica berichtet, hat eine Schweizer Firma vorgeführt, wie man mehrere Samsung-Fernseher aus der Ferne mit einem gefälschten TV-Signal und über HbbTV übernehmen kann.
1 / 3