Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Wenn das iPhone besser wirkt als Ritalin

Technische Spielereien können dazugehören, aber sie sollten das Spiel nicht dominieren: Wenn Kinder sich wegen des iPhones zurückziehen oder kein Interesse mehr an anderen Dingen haben, ist das ein Warnsignal.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin