Zum Hauptinhalt springen

Whatsapps Sprung auf die Computer

Der Kurzmitteilungsdienst bringt Apps für Windows und Macs heraus und wird so immer mehr zur Konkurrenz für Skype oder iMessage.

Konkurrenten: Whatsapp- und Skype-Apps auf einem Smartphone. (13. November 2015)
Konkurrenten: Whatsapp- und Skype-Apps auf einem Smartphone. (13. November 2015)
Keystone

Facebook macht es einfacher, seinen Kurzmitteilungsdienst Whatsapp auch auf Windows-Computern und Macs zu nutzen. Seit Mittwoch kann man Apps für die beiden Betriebssysteme herunterladen, die Chats und Nachrichten vom Smartphone spiegeln.

Bisher gab es dafür nur eine Web-Version, jetzt läuft das Programm direkt auf den Geräten. Auf dem Computer muss dafür ein Betriebssystem ab Windows 8 oder OS X 10.9 installiert sein, wie Whatsapp in einem Blogeintrag mitteilte.

Whatsapp hat über eine Milliarde Nutzer weltweit und hat für viele von ihnen auf dem Smartphone die SMS komplett verdrängt. Mit dem Sprung auf die Computer verschärft die Facebook-Tochter die Rivalität mit übergreifenden Alternativen wie Microsofts Skype oder iMessage für Apple-Geräte.

SDA/woz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch