Zum Hauptinhalt springen

Wie gut kann ein Smartphone für 100 Franken sein?

Das Multimediahandy San Francisco ist am Kiosk für wenig Geld erhältlich. Das Android-Telefon aus chinesischer Produktion gefällt nicht nur dank flinker Benutzeroberfläche.

David Haberthür
Chinesisches Handy mit amerikanischem Namen. Das ZTE-Gerät San Francisco bietet viel für wenig Geld. Mit dem Kauf bindet man sich aber zwei Jahre an die Prepaid-Karte von o.k.-Mobile.
Chinesisches Handy mit amerikanischem Namen. Das ZTE-Gerät San Francisco bietet viel für wenig Geld. Mit dem Kauf bindet man sich aber zwei Jahre an die Prepaid-Karte von o.k.-Mobile.

Valora verkauft an ihren Kiosken unter dem Namen o.k. seit längerem preiswerte Artikel des täglichen Bedarfs. Seit kurzem gehören offenbar auch Handys in diese Produktkategorie, darunter ein Smartphone: Das vom chinesischen Hersteller ZTE gefertigte und in Zusammenarbeit mit Orange vermarktete Gerät kostet 100 Franken. Kann ein solches Gerät den Praxistest bestehen?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen