Zum Hauptinhalt springen

7 Tipps für Whatsapp und iMessage

Mit diesen Tricks kommunizieren Sie schneller, einfacher und diskret. Plus: Ein originelles Weihnachtsgeschenk für Marathon-Chatter.

Für unterwegs, für schnelle Botschaften und für diskrete Mitteilungen: Tricks für die mobile Kommunikation.

Mit Tipps zu Messenger-Apps kann man sich ganz schön in die Nesseln setzen: Zum Beispiel dann, wenn man den Leuten erklären möchte, wie die Sprachmitteilungen bei Whatsapp funktionieren. Sie lösen bei vielen Leuten Ablehnung oder sogar Hassreaktionen aus. «Technik-Experte» Jan Böhmermann hat beispielsweise in einem Tweet neulich gefordert, der Versand von Sprachnachrichten müsse ein Tatbestand werden: «Hier sind Politik und Gesellschaft gefragt.»

Und die «Huffingtonpost» hat gespottet, dass manche Sprachnachrichtenversender sich wahrscheinlich wünschen würden, man könnte sogleich eine Antwort auf das hören, was man gesagt hat. Was das Telefon dann irgendwie wieder auf seinen ursprünglichen Zweck zurückführen würde.

Unsere sieben Ratschläge kommen – so hoffen wir – besser an: Es geht immerhin darum, wie man unkompliziert antwortet, selbst wenn man keine Hand frei hat, vermeidet, dass falsche Leute privater Nachrichten ansichtig werden und schneller mit ihren Freunden zu einem Bier im Spunten landen – denn so kommt dank den technischen Möglichkeiten der direkte Kontakt nicht zu kurz.

Die Ortsfreigabe macht komplizierte Wegbeschreibungen überflüssig.
Die Ortsfreigabe macht komplizierte Wegbeschreibungen überflüssig.

Und das sind die Tipps:

  1. Antworten, ohne die App zu öffnen – direkt vom Home Screen oder Sperrbildschirm.
  2. Mehr Privatsphäre: Keine unerwarteten Vertraulichkeiten auf dem Handydisplay.
  3. SMS und Kurzmitteilungen schreiben, wenn Sie keine Hand frei haben.
  4. Wie Sie sich komplizierte Wegbeschreibungen sparen.
  5. Sie können schon am Ton erkennen, wer gerade geschrieben hat.
  6. Whatsapp-Chats als Datei speichern …
  7. … und in ein gedrucktes Buch verwandeln.

Übrigens, es gibt einen versteckten Extra-Tipp: Sie finden ihn im Video als Chat-Verlauf getarnt!

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch