So landen Handy-Fotos ohne Kabel auf dem Computer

Mit diesen Tricks übertragen Sie Inhalte zwischen Smartphone und PC – unabhängig davon, welche Geräte Sie benutzen.

Microsoft hat sich bei der Smartphone-App in Windows 10 nicht gerade ein Bein ausgerissen. Doch zum Glück gibt es Ausweichmöglichkeiten.
Video: Matthias Schüssler

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In der Apple-Welt ist alles ganz einfach: Bilder, Videos, Dateien und jegliche andere Informationen lassen sich ( per Airdrop) ganz einfach zwischen den Geräten übertragen und mit Freunden und Bekannten teilen. Und mit der Funktion namens Integration ist es sogar möglich, Informationen per Zwischenablage auszutauschen oder Apps geräteübergreifend zu verwenden.

Doch sobald Geräte mit ins Spiel kommen, die nicht von Apple stammen, ist es vorbei mit der Harmonie. Mit Windows-PC oder Android-Telefonen ist derlei Datenfreizügigkeit nämlich nicht vorgesehen. Es wird schnell umständlich – und man sieht sich gezwungen, Daten bei Webdiensten hochzuladen, das Telefon per Kabel an den Computer anzuschliessen oder sonstige Verrenkungen zu praktizieren.

Es geht aber auch unter erschwerten Bedingungen noch etwas einfacher. Im Video stellen wir zwei Methoden vor:

Erstens die App «Ihr Smartphone». Sie ist in Windows eingebaut und hiess in früheren Versionen Your Phone. Mit dieser App melden Sie sich mit einem Microsoft-Account an und laden die korrespondierende App fürs Smartphone herunter. Für Android ist das Begleiter für Ihr Smartphone. Am iPhone oder iPad kommt der Edge-Browser von Microsoft zum Zug. Beide Apps sind kostenlos; doch beim Funktionsumfang unterscheiden sie sich markant. Im Zusammenspiel mit Android kann man als Nutzer am Windows-PC auf Fotos zugreifen, die Benachrichtigungen des Telefons einsehen und am Desktop-Bildschirm Nachrichten und SMS lesen und beantworten. Mit dem iPhone erschöpfen sich die Möglichkeiten darin, eine auf dem Telefon geöffnete Website an den Windows-PC zu schicken.

Zweitens Airdroid. Diese App stammt ursprünglich von Android, doch es gibt sie inzwischen für fast alle Plattformen: Windows, Mac, das iPhone und iPad. Unter web.airdroid.com ist sogar ein Zugriff per Browser möglich. Mit Airdroid lassen sich Dateien und Informationen zwischen Desktop-Computer und Mobilgerät austauschen. Genauso funktioniert der Datentransfer zwischen Mobilgeräten, auch über die Systemgrenzen hinweg. Bei Bedarf lassen sich nicht nur eigene Geräte, sondern auch diejenigen in der Umgebung miteinbeziehen. Auf diese Weise ist es einfach, Dateien, Bilder oder Informationen mit Familie, Freunden, Bekannten und Arbeitskollegen zu teilen.

Airdroid hat auch einige interessante Extra-Funktionen zu bieten. Mit der App lassen sich verlorene Geräte lokalisieren. Über den Fernzugriff kann man auch Texteingaben am Telefon über die Tastatur des Computers vornehmen, auf die Kamera zugreifen oder den Bildschirm anzeigen lassen und Telefon fernsteuern. Die App ist kostenlos für Basisfunktionen. Für die unbeschränkte Nutzung und die Zusatzfunktionen benötigt man das Premium-Abo, das entweder 3 Dollar im Monat oder 25 Dollar im Jahr kostet.

Auch frühere Videos beschäftigen sich mit ähnlichen Themen: In Copy/paste ist eine Zauberwaffe erfahren Sie, wie Sie Informationen via Zwischenablage zwischen Geräten austauschen. Der Beitrag Wie einem der Job am Handy nicht in die Quere kommt erklärt, wie Sie berufliche und private Daten auf Ihren Geräten trennen. Und in Wie private Familien- und Ferienfotos privat bleiben geht es darum, wie Sie persönliche Fotos und Videos mit Familie und Freunden teilen, ohne die Cloud benutzen zu müssen.

Erstellt: 25.11.2019, 11:05 Uhr

Tipps und Tricks in Videoform

Was sind Ihre Anliegen?

In der Videoreihe Digitale Patentrezepte gibt Matthias Schüssler exklusiv für Tagesanzeiger.ch/Newsnet einmal pro Woche praxiserprobte Hilfestellung zur souveränen Bewältigung des digitalen Alltags.

Falls Sie ein Anliegen haben, das sich für die Behandlung in unserer neuen Rubrik eignen würde, dann unterbreiten Sie uns das bitte über die Kommentarfunktion oder schreiben Sie an matthias.schuessler@tages-anzeiger.ch.

Die neue Folge wird jeweils am Montagnachmittag, etwa um 16 Uhr veröffentlicht.

Artikel zum Thema

Microsoft bandelt mit Android an

Der Konzern zeigte letzte Woche überraschende neue Geräte. Und der Chef macht Ernst damit, sich von Windows zu emanzipieren und für die Zukunft zu wappnen. Mehr...

So klappt der Umstieg aufs neue Smartphone

Video Beim Wechsel auf ein neues Telefon oder Tablet sollte nichts auf der Strecke bleiben. Wir zeigen, wie alle Daten sicher aufs neue Gerät gelangen. Mehr...

Wie Sie die Mängel der iCloud beseitigen

Video So umgehen Sie zwei grosse Ärgernisse mit Apples Online-Speicher und nutzen die iCloud sogar unter Windows komfortabel. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Vergleichsdienst

Finden Sie mit unserem unabhängigen Abovergleich das optimale Handyabo.
Jetzt vergleichen.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Diese Text-Apps lassen Word alt aussehen

Video Einfacher ist besser. Das gilt gerade für ein klassisches Einsatzgebiet des Computers, die Textverarbeitung. Mehr...

So landen Handy-Fotos auf dem Computer

Video Mit diesen Tricks übertragen Sie Inhalte zwischen Smartphone und PC – unabhängig davon, welche Geräte Sie benutzen. Mehr...

10 heisse Tricks für iPhone-Fotografen

Video Die Smartphone-Kameras haben noch einmal ordentlich zugelegt. Das ermöglicht Fotos, die noch letztes Jahr unmöglich gewesen wären. Mehr...