Zum Hauptinhalt springen

Youtube greift Netflix mit Bezahlabo an

+++ Fossil lanciert gleich vier Smartwatches +++ Facebook eröffnet Lernplattform fürs Programmieren +++ Domino's Pizza erfindet Auto mit Backofen +++

Ab dem 28. Oktober startet in den USA Youtubes neuer und werbefreier 10-Dollar-Bezahldienst namens Youtube Red. Damit greift das Videoportal Streamingdienste wie Netflix und Co. an. «Youtuber, die bei dem Bezahlangebot nicht mitmachen wollen, verschwinden künftig von der Bildfläche», kommentiert «t3n» die Neuerung treffend. Ausserdem werden ab 2016 auch eigene Inhalte produziert. Reichweitenstarke Youtuber wie beispielsweise PewDiePie sollen künftig eigene Reality Shows erhalten. Die werbegestützte Plattform bleibt erhalten. Video
Ab dem 28. Oktober startet in den USA Youtubes neuer und werbefreier 10-Dollar-Bezahldienst namens Youtube Red. Damit greift das Videoportal Streamingdienste wie Netflix und Co. an. «Youtuber, die bei dem Bezahlangebot nicht mitmachen wollen, verschwinden künftig von der Bildfläche», kommentiert «t3n» die Neuerung treffend. Ausserdem werden ab 2016 auch eigene Inhalte produziert. Reichweitenstarke Youtuber wie beispielsweise PewDiePie sollen künftig eigene Reality Shows erhalten. Die werbegestützte Plattform bleibt erhalten. Video
Screenshot/Youtube Sportlight
Gleich mit vier verschiedenen Modellen versucht der Uhrenhersteller Fossil, ein relevanter Player auf dem Smartwatchmarkt zu werden. Drei davon sind aber mehr Activitytracker als Smartwatch. Das Modell Fossil Q Founder ist jedoch eine richtige Android Wear Smartwatch. Laut Mobilegeek.de liesse sich Fossil noch nicht wirklich in die Karten blicken, ausser dass die Uhr einen Intel Chip enthalte und bereits ab 125 Dollar (rund CHF 120) zu haben sei. Video
Gleich mit vier verschiedenen Modellen versucht der Uhrenhersteller Fossil, ein relevanter Player auf dem Smartwatchmarkt zu werden. Drei davon sind aber mehr Activitytracker als Smartwatch. Das Modell Fossil Q Founder ist jedoch eine richtige Android Wear Smartwatch. Laut Mobilegeek.de liesse sich Fossil noch nicht wirklich in die Karten blicken, ausser dass die Uhr einen Intel Chip enthalte und bereits ab 125 Dollar (rund CHF 120) zu haben sei. Video
Screenshot/Youtube/Mobilegeek.de
Was sich erst einmal wie ein Werbegag anhört, ist für die Pizzaliefer-Kette Domino's voller Ernst, schreibt Engagdget.com. Der Domino's DXP (Deliver Expert) soll es den Lieferanten  ermöglichen, mehr Pizzas pro Fahrt auszuliefern, und dabei noch kräftig die Werbetrommel rühren. Im fahrbaren Pizzaofen hat es Platz für bis zu 80 Pizzas. Vorerst gibt es die Autos nur in den USA. Mehr Informationen inklusive einer spektakulären Spritztour gibt es hier.
Was sich erst einmal wie ein Werbegag anhört, ist für die Pizzaliefer-Kette Domino's voller Ernst, schreibt Engagdget.com. Der Domino's DXP (Deliver Expert) soll es den Lieferanten ermöglichen, mehr Pizzas pro Fahrt auszuliefern, und dabei noch kräftig die Werbetrommel rühren. Im fahrbaren Pizzaofen hat es Platz für bis zu 80 Pizzas. Vorerst gibt es die Autos nur in den USA. Mehr Informationen inklusive einer spektakulären Spritztour gibt es hier.
PD
1 / 4

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch