Das bietet die neue Set-Top-Box von UPC Cablecom

Horizon kommt am 14. Januar. Der Konsument kann vier Sendungen gleichzeitig aufnehmen und Inhalte auf iPhone, iPad und PC streamen. Auch das Internet soll schneller werden.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Jetzt steht fest, welche Funktionen die neue Unterhaltungsplattform Horizon bietet, wann das Produkt auf den Markt kommt und was sie kostet.

UPC Cablecom, das 1,5 Millionen TV-Abonnemente anbietet, startet am 14. Januar mit der neuen Set-Top-Box – mit 3-D-Benutzeroberfläche und der Möglichkeit, bis zu vier Sendungen gleichzeitig aufzunehmen. Wie der grösste Schweizer Kabelnetzbetreiber am Freitag an einer Medienkonferenz mitteilte, verfügt die von Samsung produzierte Hardware über sechs integrierte TV-Tuner. Zwei garantieren schnelles Zappen, da die nächsten Sender bereits geladen werden. Dadurch gebe es keine Zeitverzögerung mehr beim Anzeigen des nächsten Kanals.

Sortierbare Favoritenliste

Mit den anderen vier Tunern können vier Programme gleichzeitig in HD aufgenommen werden. Mit dem Horizon-HD-Recorder können laut UPC Cablecom Sendungen von insgesamt gut 175 Stunden (über 100 Filme in SD-Qualität) respektive von über 65 Stunden (40 Filme in HD) aufgenommen werden. Der Speicher beträgt 500 GB. Neu ist zudem die sortierbare Favoritenliste, wo die wichtigsten Sender neu platziert werden können.

Mit Horizon ermöglicht UPC Cablecom die kabellose Heimvernetzung via WLAN. Dadurch können Fotos oder Musik entweder vom Computer, dem iPad oder von Speichermedien via Horizon auf dem TV-Gerät angeschaut respektive abgespielt werden. Horizon-Kunden sollen ausserdem über die Website Horizon.tv die wichtigsten Sender und über 1000 Filme und Serien auf dem Computer anschauen können. Zusätzlich ist es laut UPC Cablecom möglich, mit der Horizon-TV-App auf dem iPad oder iPhone On-Demand-Inhalte abzurufen. Android-Geräte werden noch nicht unterstützt.

Sollte der Fernsehzuschauer Zusatzinformationen zu laufenden Sendungen vermissen, kann er auf Horizon diese während der laufenden Sendung mit Apps wie Wikitivia oder Youtube direkt auf dem TV-Bildschirm abrufen. In Zukunft würden solche Funktionen auf Horizon weiter ausgebaut und auch neue hinzugefügt.

So viel kostet das Angebot

Schliesslich wird die Suchfunktion ausgebaut: Auf Horizon kann man den Filmnamen oder die Namen von Schauspielern als Begriff eingeben, die nachfolgende Suche läuft über den gesamten Inhalt (TV-Sendungen, On-Demand-Inhalte sowie aufgenommene Inhalte). Auf Wunsch zeigt die neue Set-Top-Box persönliche Empfehlungen an: Anhand des Fernsehverhaltens der Benutzer erstellt Horizon Empfehlungen für TV-Sendungen und Filme sowie für On-Demand-Inhalte.

Die Kosten für die Miete der neuen Set-Top-Box mit Recorder-Funktion betragen je nach Senderanzahl 19 bis 44 Franken, ohne Aufnahmefunktion kostet die Hardware (HD-Mediabox) 4 bis 30 Franken. Gleichzeitig mit Horizon lanciert UPC Cablecom ein neues Produktfolio, wobei alle Services (TV, Internet und Festnetz) auf der Hardware Horizon vereint sein.

Surfen mit bis zu 150 Mbit/s

Neu kann der Nutzer für 79 Franken pro Monat via UPC Cablecom mit bis zu 150Mbit/s surfen (schnellstes Abo bisher: 100 Mbit/s). Dieses Angebot ist laut UPC Cablecom sieben mal schneller als das schnellste Surftempo der Swisscom.

Erstellt: 11.01.2013, 12:36 Uhr

Artikel zum Thema

Eine harzige TV-Revolution

Hintergrund Am Freitag zeigt UPC Cablecom die neue TV-Set-Top-Box Horizon. Der Schweizer Kabelnetzbetreiber verkauft dies als Revolution des Fernsehens. Doch ist dieses Produkt überhaupt marktreif? Mehr...

UPC Cablecom: Lokalsender jetzt unverschlüsselt

Im digitalen Grundangebot des grössten Schweizer Kabelnetzbetreibers sind neu auch die jeweiligen Lokalsender enthalten. Mehr...

Welches TV-Angebot zu Ihnen passt

Seit Anfang Jahr neben Swisscom und Cablecom auch noch Sunrise mit Pauken und Trompeten ins TV-Geschäft eingestiegen ist, überbieten sich die grossen Anbieter mit Neuerungen. Eine Übersicht. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

Man soll die Feste feiern, wie sie fallen: Menschen in «Txatxus»-Kostümen nehmen am traditionellen ländlichen Karneval in Lantz, Nordspanien, teil. (24. Februar 2020)
(Bild: Villar Lopez) Mehr...