Porträt

Der harte Hund und sein neues Spielzeug

Am Mittwoch stellt Kazuo «Kaz» Hirai die neue Playstation vor. Der Sohn eines reichen Bankers hat den Elektronikmulti erfolgreich saniert. Doch das kann erst der Anfang sein: Jetzt sind Konzepte gefragt.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«It's a Sony» – in den 90er-Jahren war der Werbespruch bei den Elektronikfans so präsent wie heute die Erkennungsmelodie der Migros-Werbeclips bei Schweizer Fernsehzuschauern. Doch die fetten Jahre sind längst vorbei. Nach Jahren mit Milliardenverlusten – allein im letzten Geschäftsjahr fuhr Sony ein Minus von umgerechnet 4,5 Milliarden Franken ein – wurde sogar das jüngste Quartalsergebnis mit einem Verlust von 100 Millionen Franken wie ein Befreiungsschlag gefeiert.

Tatsächlich scheint der Walkman-Konzern auf dem richtigen Weg zu sein. Statt «It's a Sony» heisst es seit dem Frühling 2012 «One Sony». Dahinter verbirgt sich ein Dreipunkteplan, der das Unternehmen bis 2014 wieder in die schwarzen Zahlen führen soll (Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete).

Das Ende der Sozialromantik

Kurz zusammengefasst beinhaltet diese Strategie die Abkehr von der Fokussierung auf das TV-Geschäft und die Konzentration auf das Mobile-, Medizintechnik- und Gamegeschäft. Letzteres steht dieser Tage im Mittelpunkt: Am 20. Februar zeigt Sony die von der Gamewelt sehnlichst erwartete Spielkonsole Playstation 4.

Es wird der grosse Auftritt des Kazuo Hirai sein. Das 52-jährige Sony-Urgestein baute zusammen mit Ken Kutaragi in den 90er-Jahren den Konzern zum wichtigsten Player im Markt für elektronische Spiele um (siehe Bildstrecke). Der Sohn eines wohlhabenden Bankers, aufgewachsen in den USA, Kanada und Japan, wurde vor sechs Jahren zum alleinigen Playstation-Chef und 2012 zum CEO ernannt und gilt als harter Hund. Kurz nach dem Sprung an die Unternehmensspitze gab «Kaz» Hirai bekannt, 10'000 Angestellte auf die Strasse zu stellen, sechs Prozent der gesamten Belegschaft. Dies ausgerechnet bei jenem Unternehmen, das die Sony-Väter Akio Morita und Masaru Ibuka 1946 auch aus politischen Motiven – lebenslänglich sichere Arbeitsplätze – auf die Beine stellten.

So könnte die neue Konsole aussehen

Das Aufräumen mit der Sozialromantik des 21. Jahrhunderts zeitigt erste Früchte. Vor wenigen Tagen konnte Hirai ansprechende Quartalszahlen verkünden: Zwischen Oktober und Dezember 2012 erwirtschaftete das Traditionshaus einen operativen Gewinn von umgerechnet 450 Millionen Franken, für das im März beginnende Geschäftsjahr rechnet der Konzernchef mit einem Reingewinn von 180 Millionen Franken.

Treiber soll, wie erwähnt, die neue Playstation werden. Gemäss dem «Wall Street Journal» kann man mit der neuen Hardware Games direkt aus dem Web streamen. Auch über das Design des Controllers, mit dem man die Spiele steuert, wird spekuliert: So könnte neben den Knöpfen neu ein Touchscreen zum Bedienkonzept gehören.

Hirai dürfte mit der neuen Konsole weiterhin auf ein Speichermedium (Blu-Ray oder Speicherstick) setzen, auf denen die Spiele verkauft werden. Einerseits scheiterte das Download-only-Konzept bereits mit der portablen Konsole PSP Go. Andererseits möchte Sony den klassischen Handel, der beim Verkauf von Konsolen und Spielen weiterhin eine zentrale Rolle spielt, nicht vor den Kopf stossen. Das zeigt indirekt auch die Preispolitik im Download-Store der Playstation 3: Games kosten meist gleich viel wie die Blu-Ray-Version im Laden. Ob Hirai mit dieser Strategie weiterfahren kann, wird sich zeigen.

Auf der Suche nach Antworten

Man darf ohnehin darauf gespannt sein, welche Content-Strategie der zweifache Familienvater mit der künftigen Playstation verfolgt. Denn die Konkurrenz durch Browsergames, Smartphones und Tablets macht den Konsolenherstellern zu schaffen. Vielen Gelegenheitsspielern reichen diese Möglichkeiten inzwischen aus. Nicht zuletzt auch, weil sie hier viel günstiger und häufig auch kostenlos spielen können. Hier muss Hirai Antworten finden.

Erstellt: 19.02.2013, 14:30 Uhr

Die Geschichte der Playstation


Sony ist Seit 1994 im Spielemarkt aktiv: Das Video zeigt die Entwicklung der Playstation seit den Anfängen.
Quelle: Youtube

Artikel zum Thema

Neue Playstation kommt offenbar früher

Der japanische Elektrokonzern Sony will den Nachfolger seiner aktuellen Spielkonsole früher vorstellen als zuletzt geplant, wie Insider berichten. Mehr...

Nur die scharfen Inhalte fehlen

Reportage Der HD-Nachfolger 4K wird immer wichtiger, Oled hingegen scheint an Bedeutung zu verlieren: Sony, Samsung und andere Hersteller haben an der CES ihre TV-Neuheiten präsentiert. Mehr...

Sayonara, Walkman

Hintergrund Sony stellt nächsten Monat die Produktion der letzten Kassettengeräte ein – damit wird eines der wichtigsten Gadgets in der Geschichte der Unterhaltungselektronik beerdigt. Mehr...

Bildstrecke

Das neue Sony-Smartphone im Test

Das neue Sony-Smartphone im Test 5-Zoll-Display, wasserdichtes Gehäuse, 13-Megapixel-Kamera: Sony präsentierte an der CES in Las Vegas sein neues Smartphone.

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Blogs

Sweet Home Einmal flachlegen, bitte

Mamablog «Spiel mir das Lied vom Trotz»

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Fast wie auf der Titanic: Ein Liebespaar betrachtet die untergehende Sonne im untergehenden Venedig (17. November 2019).
(Bild: Luca Bruno) Mehr...