«El Presidente» hat die Tropeninsel im Griff

Die Welt ist im Wandel begriffen, und Diktatoren haben es heute schwer. Das gilt auch für den Despoten, der sich in der Wirtschaftssimulation «Tropico 4» neuen Herausforderungen stellen muss.

Untertanen bei Laune halten: «Tropico 4»

Untertanen bei Laune halten: «Tropico 4»

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das verlangt viel Fingerspitzengefühl und einen Blick für die globalen Veränderungen. Nur wer die Skeptiker in den eigenen Reihen in den Griff bekommt, kann das Schicksal der eigenen Nation in die richtigen Bahnen lenken - das wirkt sich natürlich auch positiv auf das eigene Bankkonto aus.

In der Wirtschaftssimulation hat der Nachwuchsdiktator zunächst einmal aus einer Reihe verschiedener Figuren der Zeitgeschichte zu wählen. Da gibt es mit Manuel Noriega, Anastasio Somoza, Augusto Pinochet oder Rafael Trujillo schon ein paar ziemlich unerfreuliche Unterdrücker. Wer es beim Regieren lieber etwas cooler angehen möchte, der hat mit Eva Peron und Che Guevara ein paar ausgezeichnete Alternativen.

Vaterfigur und Dikator in einem

In den folgenden 20 Missionen ist El Presidente dann Vaterfigur und Diktator in einem. Er ist der Herrscher über ein tropisches Inselreich und muss seine Untertanen bei Laune halten. Die acht Bevölkerungsgruppen wie Religiöse, Nationalisten oder Umweltschützer sind sehr anspruchsvoll - es ist nicht immer einfach, ihnen alle Wünsche von den Lippen abzulesen.

Die Untertanen müssen bei Laune gehalten werden

Eisenminen, Bohrtürme, Tabakfarmen oder Bananenplantagen bilden den Grundstein für eine florierende Wirtschaft mit Exportorientierung. Wer hier alles richtig macht, verdient genug Geld für seine verschiedenen Bauvorhaben. Die Insulaner benötigen Wohnungen, medizinische Einrichtungen, religiöse Treffpunkte, Polizeistationen und ausreichend Nahrung. Wer aufwendige Konstruktionen wie Waffenfabriken und Kraftwerke errichten will, der braucht Fachkräfte und sollte rechtzeitig in die Bildung investieren. Schulen und Universitäten sorgen für eine gut ausgebildete Bevölkerung.

Man muss sich um seine Untertanen kümmern, denn sonst drohen Unmut, Rebellionen oder gar die Absetzung bei der nächsten Wahl. Dann hilft nur noch das Fälschen der Auszählung oder ein neues Gesetz.

Gegenüber den Vorgängern ist die Steuerung übersichtlicher ausgefallen und das Regieren wird leichter gemacht. Der Spieler bestimmt selbst über die Ein- und Ausfuhr von Waren. Eine weitere Neuerung ist die Anbindung an soziale Netzwerke direkt aus dem Spiel heraus. Es gibt zusätzliche Supermächte und man kann die eigenen Minister wählen. Zum Spiel gehört auch ein Missionseditor, mit dem sich eigene Inseln und neue Herausforderungen erstellen lassen.

Unterhaltsames Unterdrückerspiel

Viel wichtiger ist allerdings die chaotische und unterhaltsame Hintergrundgeschichte. Die absurden Aufgaben, der inseltaugliche Soundtrack und die tollen Urlaubspanoramen sorgen für die richtige Atmosphäre mit viel Humor. Die Entscheidungsfreiheit zwischen demokratischer Herrschaft und repressivem Regierungsstil motiviert auch nach vielen Stunden noch zum Weiterspielen. Mit «Tropico 4» wird das Unterdrücken zu einer wirklich unterhaltsamen Angelegenheit. Der Spieler sollte dabei immer einer bewährten Erkenntnis von Che Guevara folgen: «Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche».

Das Spiel läuft auf Rechnern ab Windows XP SP3, mit einem Dual-Core-Prozessor mit 2 GHz, 1,5 GB Arbeitsspeicher und einer aktuellen Grafikkarte. Das von Haemimont Games entwickelte «Tropico 4» ist im Vertrieb von Kalypso erschienen. Es hat eine Altersfreigabe ab 12 Jahren. (dapd)

Erstellt: 18.09.2011, 09:31 Uhr

Trailer

Artikel zum Thema

«Civilization» will Facebook erobern

Das legendäre Strategiespiel ist auf dem sozialen Netzwerk erschienen. Nutzer können gemeinsam an der Geschichte der Menschheit basteln. Mehr...

Die Sims küssen jetzt auch auf Facebook

Das populäre Computerspiel kann ab Sommer im grössten sozialen Netzwerk gespielt werden - Gamer können sich sogar unterwegs mit dem Smartphone um die Bedürfnisse der Charaktere kümmern. Mehr...

Blogs

Geldblog Wohin mit dem Freizügigkeitsgeld?

Mamablog Ab auf die Bäume, Kinder!

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Buntes Treiben: Mit dem Schmutzigen Donnerstag hat auch die Luzerner Fasnacht begonnen. Am Fritschi-Umzug defilieren die prächtig kostümierten Gruppen und Guggen durch die Altstadt. (20. Februar 2020)
(Bild: Ronald Patrick/Getty Images) Mehr...