Zum Hauptinhalt springen

Das bietet die neue Set-Top-Box von UPC Cablecom

Horizon kommt am 14. Januar. Der Konsument kann vier Sendungen gleichzeitig aufnehmen und Inhalte auf iPhone, iPad und PC streamen. Auch das Internet soll schneller werden.

«Wir wollten es richtig machen»: UPC-Cablecom-Chef Eric Tveter über die verspätete Lancierung von Horizon TV.
«Wir wollten es richtig machen»: UPC-Cablecom-Chef Eric Tveter über die verspätete Lancierung von Horizon TV.
Peter Schneider, Keystone
Für Tveter stellt die seit Januar verfügbare Multimediaplattform «eine neue Dimension des Fernsehens» dar.
Für Tveter stellt die seit Januar verfügbare Multimediaplattform «eine neue Dimension des Fernsehens» dar.
Reto Knobel
...die alte Remote Control, welche viele Nuzter als «billig» kritisieren. Kunden bemängeln vor allem das Fehlen von wichtigen Shortcuts.
...die alte Remote Control, welche viele Nuzter als «billig» kritisieren. Kunden bemängeln vor allem das Fehlen von wichtigen Shortcuts.
Reto Knobel
1 / 9

Jetzt steht fest, welche Funktionen die neue Unterhaltungsplattform Horizon bietet, wann das Produkt auf den Markt kommt und was sie kostet.

UPC Cablecom, das 1,5 Millionen TV-Abonnemente anbietet, startet am 14. Januar mit der neuen Set-Top-Box – mit 3-D-Benutzeroberfläche und der Möglichkeit, bis zu vier Sendungen gleichzeitig aufzunehmen. Wie der grösste Schweizer Kabelnetzbetreiber am Freitag an einer Medienkonferenz mitteilte, verfügt die von Samsung produzierte Hardware über sechs integrierte TV-Tuner. Zwei garantieren schnelles Zappen, da die nächsten Sender bereits geladen werden. Dadurch gebe es keine Zeitverzögerung mehr beim Anzeigen des nächsten Kanals.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.