Zum Hauptinhalt springen

Der Fluch von Las Vegas

Die grösste Technikmesse in den USA sollte eigentlich ein gutes Sprungbrett für neue Produkte sein. Viele in der Vergangenheit präsentierte Produkte konnten die Hoffnungen indes nicht erfüllen.

Im Gegensatz zu Microsoft-Chef Steve Ballmer hält er an der CES fest: Sony-Chef Howard Stringer.
Im Gegensatz zu Microsoft-Chef Steve Ballmer hält er an der CES fest: Sony-Chef Howard Stringer.
Keystone

Die grösste Messe in den USA sollte eigentlich ein gutes Sprungbrett für neue Produkte sein. Genau das war die International Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas aber in den letzten Jahren nicht. Sie war eher eine Showbühne für Dinge, die wenig später wieder scheiterten. Es bleibt also noch abzuwarten, welche der von den 2'800 Ausstellern angepriesenen Neuerungen sich tatsächlich durchsetzen können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.