Zum Hauptinhalt springen

Die kleinen Tech-Revolutionen

In den vergangenen 30 Jahren hat sich die Art, wie wir mit Technik umgehen, radikal verändert. Doch das ist erst der Anfang.

Kurt Haupt, sda
Erste Computer kannten nur die Tastatur. 2007 kam das iPhone. Es ermöglicht intuitive Gesten auf einem berührungsempfindlichen Bildschirm.
Erste Computer kannten nur die Tastatur. 2007 kam das iPhone. Es ermöglicht intuitive Gesten auf einem berührungsempfindlichen Bildschirm.
Keystone
Viele moderne Fernseher kommen heutzutage ohne Fernbedienung aus: Das Gerät erkennt aufgrund von Gesten oder Sprachbefehlen, womit man unterhalten werden will.
Viele moderne Fernseher kommen heutzutage ohne Fernbedienung aus: Das Gerät erkennt aufgrund von Gesten oder Sprachbefehlen, womit man unterhalten werden will.
AFP
Das neue Betriebssystem von Microsoft passt sich dem Nutzer an. Windows 8, ab 26. Oktober im Verkauf, ist als erstes PC-Betriebssystem für die Bedienung mit der Fingerspitze optimiert.
Das neue Betriebssystem von Microsoft passt sich dem Nutzer an. Windows 8, ab 26. Oktober im Verkauf, ist als erstes PC-Betriebssystem für die Bedienung mit der Fingerspitze optimiert.
Keystone
Bei den vorhergehenden Versionen wurde jedes Programm durch ein simples unbewegtes grafisches Symbol repräsentiert.Bei Windows 8 aber hat jedes Programm eine «lebendige» Kachel – diese aktualisiert sich permanent, auch wenn das Programm nicht im Vordergrund ist.
Bei den vorhergehenden Versionen wurde jedes Programm durch ein simples unbewegtes grafisches Symbol repräsentiert.Bei Windows 8 aber hat jedes Programm eine «lebendige» Kachel – diese aktualisiert sich permanent, auch wenn das Programm nicht im Vordergrund ist.
AFP
Egal ob zu Hause, unterwegs oder im Geschäft; egal ob mit Smartphone, Tablet (Surface, Bild), Notebook oder Heim-Computer: Der Windows-7-Nachfolger verhält sich auf allen Geräten gleich.
Egal ob zu Hause, unterwegs oder im Geschäft; egal ob mit Smartphone, Tablet (Surface, Bild), Notebook oder Heim-Computer: Der Windows-7-Nachfolger verhält sich auf allen Geräten gleich.
Keystone
1 / 7

In den vergangen 30 Jahren hat sich die Art, wie wir mit Technik umgehen, radikal verändert. Statt Knöpfe und Tasten zu drücken, winken wir unserem Fernseher zu, sprechen Befehle ins Smartphone oder streicheln erwartungsvoll jeden Bildschirm. Ein Teil dieser Benutzeroberflächen wird sogar in der Schweiz entwickelt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen