Zum Hauptinhalt springen

Die TV-Angebote im Vergleich

Swisscom, Sunrise oder UPC-Cablecom? Welches Digital-TV-Angebot für welchen Haushalt geeignet ist.

Kombi-Angebot mit Festnetz lohnt sich: TV-Angebote im Vergleich.
Kombi-Angebot mit Festnetz lohnt sich: TV-Angebote im Vergleich.
Reto Knobel

UPC-Cablecom verschärft mit dem neuen Digital-TV-Angebot Horizon den Konkurrenzkampf. Wie schlägt sich das Angebot im Vergleich zu Swisscom und Sunrise? Oliver Zadori von Dschungelkompass.ch hat für Redaktion Tamedia einen Vergleich der günstigsten Angebote der drei Anbieter erstellt.

UPC-Cablecom

Das günstigste Abo des grössten Schweizer Kabelnetzbetreibers, das laut Dschungelkompass.ch die Kriterien erfüllt, ist das Start Combi mit dem Horizon HD Recorder. Inklusive Grundanschluss ist es für Franken 97.40* zu haben. Es bietet einen Internetanschluss mit 35 Mbit/s und 70 Sender. Der Tarif für Anrufe ins Festnetz beträgt 6 Rappen pro Minute plus eine Verbindungsaufbaugebühr von 12 Rappen pro Anruf. Am Wochenende kann kostenlos ins Festnetz telefoniert werden. Für Anrufe auf Handynetze werden, je nach Netz, 35 oder 45 Rappen pro Minute plus eine Verbindungsaufbaugebühr von 12 Rappen pro Anruf verrechnet. Das Super Combi für Franken 137.40* bietet kostenlose Anrufe in das Schweizer Festnetz und in 34 Länder, 165 TV-Sender und einen Internetanschluss mit 150 Mbit/s.

Swisscom TV

Auch bei Swisscom können die drei Dienste einzeln wie auch als Kombipaket abonniert werden. Die günstigste Kombination ist Economy-Line + DSL mini + TV plus für Franken 90.35. Es beinhaltet einen Internetanschluss mit 5 Mbit/s, 200 TV-Sender. Für die Festnetz-Telefonie werden zum Normaltarif 8 und zum Niedertarif 4 Rappen pro Minute verlangt. Anrufe auf Handys kosten je nach Tageszeit und Netzbetreiber zwischen 27 und 35 Rappen pro Minute. Wer gerne schneller surft oder viel telefoniert, ist mit dem Vivo Casa 4-Stern für 129 Franken gut bedient. Neben Internet mit 20 Mbit/s bietet es eine Flatrate in alle Schweizer Fest- und Handynetze, wodurch keine weiteren Kosten für die Telefonie innerhalb der Schweiz anfallen.

Sunrise

Sunrise bietet nur ein Digital-TV-Abo an, das die Aufnahmefunktion unterstützt. TV Set comfort für 125 Franken. Es beinhaltet Internet mit 20 Mbit/s, 220 TV-Sender und eine Flatrate ins Schweizer Festnetz. Anrufe auf Handys werden mit 35 Rappen pro Minute und einer Verbindungsaufbaugebühr von 12 Rappen pro Anruf berechnet.

Fazit

Swisscom und Sunrise gewähren auf gewisse Angebote weitere Kombi-Rabatte, wenn der Kunde bereits ein Handyabo vom selben Anbieter nutzt. Insgesamt lohnt sich das Angebot von Sunrise für bestehende Handy-Kunden am meisten. Die Kombi-Angebote von Swisscom rechnen sich vorwiegend für alle, die viel innerhalb der Schweiz telefonieren. Bei UPC-Cablecom sind die Kunden, die die Möglichkeiten von Horizon und sehr schnelle Internetleitungen bevorzugen, am besten bedient. Diese generelle Einschätzung kann sich je nach Nutzungsvorlieben auch wieder ändern. Zudem gibt es auch weitere Anbieter, die auch sehr interessante Angebote führen. Durch die diversen Zusatzoptionen wird es jedoch immer schwieriger, die Angebote vergleichen zu können.

Um ein Internet oder Digital-TV von z.B. Swisscom zu nutzen, ist in den meisten Fällen, beim Bezug von Einzelangeboten** und den in diesem Vergleich erwähnten Abos ein analoger Telefonanschluss von Franken 25.35 erforderlich.

*Für die meisten Dienste ist ein Grundanschluss erforderlich. Um ein Produkt von UPC-Cablecom zu nutzen, fallen zusätzliche Kosten von zirka Franken 28.40 an, die bei Mietwohnungen zum Teil in den Nebenkosten versteckt sind. Um ein Internet oder Digital-TV von z.B. Swisscom zu nutzen, ist ein analoger Telefonanschluss von Franken 25.35 erforderlich. Diese Gebühren wurden in diesen Vergleich miteinbezogen.

**Beim erwähnten Kombiangebot Vivo Casa ist der Festnetzanschluss wiederum in den Gebühren des Kombiabos enthalten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch