Zum Hauptinhalt springen

«Ein Apple-TV für unter 1500 Franken ist eine Illusion»

Der iPhone-Hersteller drängt wahrscheinlich spätestens 2013 in den Fernsehmarkt. Welche Folgen hätte dies für SF und Co.? Und welchen Nutzen hat der Zuschauer vom Zusammenwachsen von PC und TV?

Reto Knobel
Tatsächlich «Coming soon»? «Der Fernsehmarkt ist Apples letzte Bastion, die es zu erobern gilt», sagt Strategieberater Frank Rothauge.
Tatsächlich «Coming soon»? «Der Fernsehmarkt ist Apples letzte Bastion, die es zu erobern gilt», sagt Strategieberater Frank Rothauge.

Herr Rothauge, nicht wenige Experten/Analysten gehen davon aus, dass Apple spätestens 2013 ein eigenes Fernsehgerät einführen wird. Wie lautet Ihre Prognose? Die Indizien sind erdrückend – natürlich drängt Apple auf den Fernsehmarkt. Mit der Lancierung des Cloud-Computing-Dienstes iCloud hat Apple einen ersten Schritt gemacht, Inhalte wie Bilder, Videos und Apps auf verschiedenen Geräten jederzeit verfügbar zu machen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen