Zum Hauptinhalt springen

iTV-Prototyp in Apples Geheimlabor?

Kommt nach iPod, iPhone und iPad der iFernseher? Seit Monaten wird darüber spekuliert. Die Biografie von Walter Isaacson über Steve Jobs heizte die Diskussionen weiter an. «Ich möchte ein integriertes Fernsehgerät entwickeln, das ganz einfach zu bedienen ist», wird Steve Jobs in diesem Buch zitiert.Der TV soll in die iCloud eingebettet werden und sich mit allen Geräten des Nutzers synchronisieren. «Er wird die einfachste Bedienung haben, die man sich vorstellen kann. Ich habe es schliesslich geknackt», so der mittlerweile verstorbene Apple-Gründer.
«USA Today» will von Apple-internen Quellen in Erfahrung gebracht haben, dass der iTV bereits existiert – allerdings nur als Prototyp in Jonathan Ives Geheimlabor. Ive ist Chefdesigner in Cupertino und gilt als «Mister iPhone».Das Gerät solle nicht nur mit einer normalen Fernbedienung, sondern auch mit der vom iPhone 4S bekannten Sprachsteuerung Siri gesteuert werden können. Der Bildschirm habe eine Grösse von 50 Zoll (127 Zentimetern).
Etwas weiter scheinen die Anstrengungen Apples gediehen zu sein, die TV-Übertragungsrechte der Premier League zu erhalten. Der «Daily Mirror» berichtete, dass Cupertino die Verhandlungen über den Zugang zur Fussball-Königsklasse in England bis Ende Saison abgeschlossen haben will.
1 / 4

Siri für den Fernseher?

Apple-Event Ende Januar