Zum Hauptinhalt springen

Kinofilme als Apple-Download

Die Hinweise verdichten sich: Noch in diesem Jahr soll man auf iTunes nicht mehr nur Musik, sondern auch Filme herunterladen können.

Apple offeriert seit 2006 über seinen Online-Shop iTunes Kinofilme, die Internet-Nutzer kaufen und herunterladen können. Seit diesem Jahr können online über iTunes auch Filme ausgeliehen werden, die sich nach 24 Stunden automatisch löschen. Der Haken: Diese Angebote gibt es bisher nur in englischsprachigen Ländern.

High-Definition-Downloads

Das könnte sich jetzt ändern. Laut einem Bericht der deutschen «Wirtschaftswoche» geht Steve Jobs' Unternehmen mit seinem Filmangebot im deutschsprachigen Raum in die Offensive. «In wenigen Wochen sollen in Deutschland der Verkauf und die Vermietung von Kinofilmen via iTunes starten», heisst es dort. Gegen Ende des Jahren würden Konsumenten sogar Filme in HDTV-Qualität herunterladen können. Die Filme könne man dann auf Computer wie auf iPods sehen.

Funkstille bei Apple

Ob und wann auch Schweizer iTunes-Kunden Filme downloaden können, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen. «Wir kommentieren keine Gerüchte», so Georg Albrecht von Apple Deutschland. Auch von Apple Schweiz war keine Stellungnahme zu bekommen. Selbst wenn das ausgebaute iTunes-angebot in Deutschland kommt, haben Apple-Kunden in der Deutschschweiz nicht automatisch Zugang dazu. Denn die Verhandlungen mit den Filmrechteinhabern laufen in jedem Land separat.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch