Zum Hauptinhalt springen

Neue Spielkonsole von Microsoft

Der Softwareriese stellt am 21. Mai die neue Generation der Xbox vor. Seit dem Verkaufsstart im November 2005 hat Microsoft mehr als 70 Millionen Xbox-360-Geräte verkauft.

Im Spielfieber: Kinder gamen mit der Xbox 360 (31. Oktober 2010).
Im Spielfieber: Kinder gamen mit der Xbox 360 (31. Oktober 2010).
Nell Redmond, Keystone

Der US-Technologiekonzern Microsoft will am 21. Mai seine neue Spielekonsole enthüllen. Dann werde auf dem Konzerngelände in Redmond im US-Bundesstaat Washington die «neue Generation» der Xbox vorgestellt, hiess es in am Mittwoch verschickten Einladungen des Unternehmens.

Seit dem Verkaufsstart im November 2005 hat Microsoft mehr als 70 Millionen Exemplare seiner Xbox 360 verkauft. In den USA führte sie im März das 20. Mal in Folge die Liste der meistverkauften Spielekonsolen an, wie das Marktforschungsunternehmen NPD Group mitteilte.

Unter Druck

Derzeit erneuern alle drei grossen Hersteller von Videokonsolen ihre Angebotspalette. Der japanische Elektronikriese Sony kündigte im Februar eine neue Generation seiner Spielekonsole Playstation an. Einen genauen Termin nannte Sony nicht. Konkurrent Nintendo hatte im November seine neue Spielekonsole Wii U auf den Markt gebracht, die aber auf geringeres Interesse stiess als erwartet.

Angesichts der oft günstigeren oder kostenlosen Spiele für Smartphones und Tablet-Computer stehen die traditionellen Hersteller von Spielekonsolen unter Druck. Sie müssen für die oft höheren Preise entsprechend mehr bieten.

AFP/rek

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch