Zum Hauptinhalt springen

Warum die neue Xbox scheitern könnte

Spioniert uns die Xbox One aus? Warum sind Games an das neue Gerät gebunden? Können Nutzer die alten Spiele weiterverkaufen? Microsoft lässt viele Fragen offen, finden Experten.

Microsofts Xbox One...
Microsofts Xbox One...
Ted S. Warren, Keystone
...soll Fernsehen, Internet und Videospiele in einem einzigen Gerät bündeln. (21. Mai 2013)
...soll Fernsehen, Internet und Videospiele in einem einzigen Gerät bündeln. (21. Mai 2013)
Keystone
...und «Fifa 14» gibt es natürlich auch für die Xbox One. (21. Mai 2013)
...und «Fifa 14» gibt es natürlich auch für die Xbox One. (21. Mai 2013)
Nick Adams, Reuters
1 / 14

Nun wissen wir also, wie sie aussieht: Am Dienstag zeigte Microsoft die neue Spielkonsole Xbox One (Redaktion Tamedia berichtete). Wie reagieren Schweizer Hardcore-Gamer auf die Präsentation? Die Reaktionen sind durchwegs gemischt.

Sascha «The Gnet» Böhme etwa gibt sich ernüchtert: «Die Veranstaltung dauerte knapp 60 Minuten, davon gingen 15 Minuten als Werbefenster für Activision und das neue «Call of Duty: Ghosts» drauf, welches noch nicht einmal eine Xbox-exklusive Entwicklung ist. Weitere 15 Minuten verbrachten wir damit, Interviews von Sportlern zuzuhören und kommende EA- Sportspiele zu bestaunen. Nicht gerade das, was man erwartet hat.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.