Zum Hauptinhalt springen

Wie Musik auch als MP3 ausgezeichnet klingt

Obwohl Audiophile gern das Gegenteil behaupten: Ungetrübter Audiogenuss ist auch mit verlustbehafteten Audio-Formaten möglich. Was hilft, sind gute Aktivboxen – und das Wissen, wie man die Schwächen von MP3 und Co. umgehen kann.

Er hört den Unterschied: Daniel Weiss entwickelt Hi-Fi-Equipment für Plattenproduktionen und Hi-Fi-Freunde.
Er hört den Unterschied: Daniel Weiss entwickelt Hi-Fi-Equipment für Plattenproduktionen und Hi-Fi-Freunde.
Nicola Pitaro

«MP3 zerstört die Musik», behaupten die Verfechter des reinen Audio-Genusses gern und oft. Es ist ihnen ein Gräuel, dass Musikformate zur Datenreduktion Details eliminieren. Schon die CD stellte für die audiophile Fraktion einen Rückschritt dar, weil digitaler Sound «kalt und analytisch» klingt. Und mit dem iPod setzt sich der Niedergang fort.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.