Zum Hauptinhalt springen

Wo Papier dem iPad überlegen ist

Für Papierprofessor Timothy Barrett hat Papier Zukunft. Als Geldschein, Verpackung, aber auch als Buch. Papier sei weder virusanfällig noch energieabhängig. Und worin sonst blättert der Mensch so lustvoll?

«Es gibt nur ein Problem mit all den iPods und iPads: Sie sind vom Funktionieren riesiger digitaler Netzwerke abhängig»: Timothy Barrett.
«Es gibt nur ein Problem mit all den iPods und iPads: Sie sind vom Funktionieren riesiger digitaler Netzwerke abhängig»: Timothy Barrett.
Keystone

Wird das Papier in einer digitalen Gesellschaft ausgedient haben?Wohl kaum. Papier wird ja nicht nur im Buchdruck, als Schreibmaterial und zur Aufbewahrung von Information verwendet. Denken Sie an Geburtsscheine oder Geldnoten, an Verpackungen und Papiertaschentücher. Oder an gewisse Baumaterialien wie Gipskartonplatten, die wir hier in Amerika beim Hausbau jährlich tonnen- und abertonnenweise einsetzen. In diesen Bereichen wird Papier zweifellos weiterhin von zentraler Bedeutung sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.