Zum Hauptinhalt springen

Der Gewinner heisst: #schlandkette

Sie lenkte die Zuschauer ab: Die Halskette der deutschen Kanzlerin Angela Merkel stand ab der ersten Sendeminute im Zentrum des Interesses der Twitter-Community.

Erweckte bereits 2009 Aufmerksamkeit: Die Halskette von Angela Merkel. (1. September 2013)
Erweckte bereits 2009 Aufmerksamkeit: Die Halskette von Angela Merkel. (1. September 2013)
AFP

«Hätte, hätte, Deutschlandkette»: Der schwarz-gold-rote Halsschmuck von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) dürfte der wahre Sieger des TV-Duells sein. Auch am Tag nach der Debatte blieb das Schmuckstück eines der Topthemen beim Kurznachrichtendienst Twitter. Noch während Merkel sich mit ihrem Herausforderer Peer Steinbrück herumstritt, erhielt das Kanzlerinnen-Accessoire unter #schlandkette einen eigenen Twitter-Account.

Mit ironischen Kommentaren gab sich der Autor der Posts aber eher als Kritiker der Kanzlerin zu erkennen. Mehr als 6300 Leser folgten bis zum Montagmittag den bis dahin 29 Twitter-Beiträgen der #schlandkette. Vielen Medien war die Aufregung um die Kette ein eigener Beitrag wert, dabei hatte die Kette am Sonntagabend keineswegs Premiere. Merkel trug sie unter anderem bereits bei ihrer zweiten Wahl zur Kanzlerin im Bundestag 2009. Auch damals hatte der Halsschmuck für Aufsehen gesorgt.

Der Münchener Kommunikationsexperte Stephan Lermer geht davon aus, dass Merkel die Kette sehr bewusst für das Duell ausgewählt hat. Die Deutschlandfarben wirkten konservativ, doch die von der Flagge abweichende Farbanordnung signalisiere zugleich Kreativität, sagte Lermer der Nachrichtenagentur AFP. Lermer sieht in solchen Details ein Indiz für den Aufwand, den beide Kandidaten vor der Sendung betrieben haben: «Die Auftritte beider Kandidaten waren gründlich vorbereitet, da war jedes Lächeln kalkuliert.»

AFP/chk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch