Instagram birgt bei Jungen hohes Suchtrisiko

Experten warnen, dass Social-Media-Plattformen für Heranwachsende eine Gefahr sein können.

Social Media kann Menschen einsam machen: Junge Frauen posten Bilder auf Instagram. (Archivbild)

Social Media kann Menschen einsam machen: Junge Frauen posten Bilder auf Instagram. (Archivbild) Bild: Luca Bruni/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Instagram könne vor allem bei Mädchen zur Sucht werden, warnt Oliver Bilke-Hentsch, Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Chefarzt der jugendpsychiatrischen Modellstation Somosa in Winterthur. Er sagt im «Sonntagsblick»: «Man weiss mittlerweile, dass 14- bis 16-jährige Mädchen am stärksten betroffen sind.»

Schon beim Veröffentlichen eines Bildes sei das gespannte Warten auf eine Rückmeldung eine positive Erfahrung. Und wenn dann die Kommentare noch wohlwollend ausfallen und die Likes von Gleichaltrigen kommen, bedeute das mehr, als wenn die Eltern sagen, dass die Tochter wunderschön sei. Das Problem: Häufig bekommen auf Instagram jene Komplimente, die den gängigen Schönheitsidealen entsprechen, was zu Unsicherheit führe.

Angstgefühle

Laut einer britischen Studie der Royal Society for Public Health führe Instagram dazu, dass sich Menschen einsam fühlen, weil sie auf Instagram Bilder von Leuten betrachten, die gemeinsam etwas unternehmen. Wie der «Sonntagsblick» schreibt, löse die App bei der Hälfte Angstgefühle aus. Und 70 Prozent zweifeln an ihrem eigenen Aussehen, wenn sie makellose Körper und Gesichter sehen.

Laut Bilke-Hentsch seien jene zehn bis 15 Prozent der Teenager besonders gefährdet, die ohnehin an Konzentrationsproblemen, Schlaf- und Essstörungen oder Depressionen leiden oder in schwierigen Familienverhältnissen leben. Ein Verbot sei aber auch keine Lösung. Wichtig sei, dass sich Jugendliche gleichzeitig in einer realen und einer virtuellen Welt bewegen können. (chk)

Erstellt: 05.05.2019, 07:25 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Blogs

Geldblog So sparen Sie bei Haussanierungen Steuern

Sweet Home Kindermenüs für Erwachsene

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Reparaturen am Schiff: Ein Mann arbeitet auf einer Werft entlang des Buriganga Flusses am südlichen Rand der Stadt Dhaka in Bangladesch. (15. Oktober 2019)
(Bild: Zakir Hossain Chowdhury/NurPhoto/Getty Images) Mehr...