Zum Hauptinhalt springen

Klatsch und Voyeurismus auf Twitter

Der Kurznachrichtendienst will zusammen mit Hollywood eigene Reality-Shows nach dem Vorbild MTV produzieren. Verliert der Dienst seine Unschuld?

Bald in Twitter-TV zu sehen? Reality-Soap-Star Kimberly Kardashian (ganz rechts) aus Kalifornien mit ihren Schwestern. Bild: Google
Bald in Twitter-TV zu sehen? Reality-Soap-Star Kimberly Kardashian (ganz rechts) aus Kalifornien mit ihren Schwestern. Bild: Google

Bestätigt sind die Pläne noch nicht. Dementiert allerdings auch nicht. Wie das Branchenmagazin «Adweek» schreibt, plant das in San Francisco ansässige Unternehmen Twitter eine enge Zusammenarbeit mit Hollywood. Konkret will das Kurznachrichtenportal künftig eigene Videoinhalte anbieten. Diesen Herbst soll es losgehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.