Zum Hauptinhalt springen

«Sie stellen stündlich den Wecker, um nichts zu verpassen»

Onlinesuchtexperte Kurosch Yazdi über die Gefahr, sich in sozialen Medien zu verlieren. Soeben hat er das «Facebook-Aufhörbuch» veröffentlicht.

Sie bezeichnen Mark Zuckerberg und andere Social-Media-Chefs als digitale Drogendealer. Wie kommen Sie darauf?

Wir sind heute alle mehr oder weniger von Smartphones abhängig. Die sozialen Medien sind zur neuen Volksdroge avanciert. Wir haben uns aber nicht selbst in diese Sucht manövriert. Wir sind den ausgeklügelten Strategien von Zuckerberg und Co. auf den Leim gegangen, die uns dazu verführen, ihre Apps wieder und wieder zu öffnen, ohne dass wir es merken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.