Zum Hauptinhalt springen

Lok «Stanley» fliegt ins All

Noch selten war vermutlich bisher ein Spielzeug im All. Ein engagierter Vater aus den USA verwirklichte den Traum seines Sohnes und schickte dessen Lokomotive in die Atmosphäre.

Im August diesen Jahres verwirklichten der Amerikaner Ron Fugelseth und sein Sohn ein Vorhaben, das es vermutlich noch nie zuvor gab: Das Lieblingsspielzeug des 4-Jährigen sollte auf eine weite Reise gehen. Sein Sohn und Lokomotive «Stanley» seien unzertrennlich, seit der Junge das Spielzeug vor zwei Jahren geschenkt erhielt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.