Zum Hauptinhalt springen

Schau mir in die Augen, Heidi

Ein schielendes Opossum ist der Star in einem deutschen Zoo – und auf Facebook.

Das schielende Opossum Heidi in seinem Interimsgehege im Zoo Leipzig.
Das schielende Opossum Heidi in seinem Interimsgehege im Zoo Leipzig.
AFP
Das katzengrosse Tier gehört zu den Beutelratten, ist in Nordamerika beheimatet und kam aus einem dänischen Zoo nach Leipzig.
Das katzengrosse Tier gehört zu den Beutelratten, ist in Nordamerika beheimatet und kam aus einem dänischen Zoo nach Leipzig.
AFP
1 / 2

In freier Wildbahn hätte Beutelratte Heidi mit ihrem angeborenen Sehfehler kaum eine Überlebenschance, doch im Leipziger Zoo ist sie zum Star gereift. Ihrer Facebook-Seite treten täglich neue Fans bei, fast 50'000 sind es bereits. ZDF und RTL haben bereits ausführlich über den neuen Bewohner mit dem schrägen Blick berichtet.

Der Sehfehler kann verschiedene Ursachen haben, wie Tierarzt Dr. Stephan Kraa gegenüber RTL sagt. Schuld sein könnte die «mangelnde Synchronisation der Augenmuskulatur», Fettkörper hinter den Augen oder Vererbung – auch Heidis Schwester schielt. Auf die Welt kam das Opossum in Ottense (Dänemark). Laut Zooangaben reiste es mit reichlich Übergewicht nach Leipzig. Dank einer Diät hat Heidi aber ihr Idealgewicht erreicht.

Opossums sind eine Gattung der Beutelratten. Sie erreichen eine Körperlänge von bis zu 50 Zentimeter und bringen an die 5,5 Kilogramm auf die Waage.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch