Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Rassismus in den USA«An der Upper East Side sowie in Harlem gibts Unmenschlichkeit»

Tschabalala Self in ihrem Atelier.

«Die sogenannten Werte sind nur dann glaubwürdig, wenn sie in Taten umgesetzt werden.»

Tschabalala Self: Aus der Serie: «Cotton Mouth».

«Man muss die Geschichte anschauen, um die Zukunft zu verstehen. Der schlimmste Krieg, den die USA erlebten, war der im eigenen Land.»

5 Kommentare
Sortieren nach:
    Klaus Weber-Fink

    Schon lustig, wenn ausgerechnet die Privilegierten, die auf die teuersten Schulen im Land gehen (Yale) sich über Rassismus beklagen.