Dossier: Wahlen Zürich 2010

Die Stadt Zürich steht vor den spannendsten Wahlen seit langem: Drei Stadtratssitze sind neu zu belegen.


Die Stadtratskandidaten

Eine Präsidentin ohne Glanz

Corine Mauch ist keine Präsidentin für ganz Zürich. Lob erhält sie vor allem aus ihrer eigenen Partei. Kritik an ihrer Person tut sie gerne als Wahlkampfgetöse ab. Mehr...

So reagieren die Stadtratskandidaten auf die Umfrage

Daniel Leupi (Grüne) ist erstaunt, dass er vor den beiden SP-Kandidaten liegt. Karl Zweifel hält die Umfrage nicht für repräsentativ. Mehr...

Die grosse Unbekannte

In die Politik kam Denise Wahlen als Verteidigerin der Rüebli-RS. Mit ihr als Zugpferd wollen es die Grünliberalen in den Gemeinderat schaffen. Mehr...

Als Grüne in der Blauen Zone

Es ist das Los jeder Bauvorsteherin. Wo die Bagger auffahren, krachen nicht nur die Maschinen, es lärmen auch die Anwohner. Mehr...

Der Spätberufene

«Als Neuer muss man im Wahlkampf eben auffallen», sagt der Stadtratskandidat Urs Egger (FDP), der viel dafür gibt, seine «liberal-konservative Haltung» zu bewahren. Mehr...

Ihr Kandidat?

«Was, wenn es ein Schweizer Demokrat in den Stadtrat schafft?»

Ein linker Schwulenbar-Betreiber findet bei Smartvote heraus: Seine politische Einstellung stimmt mit derjenigen eines Schweizer Demokraten zu 46 Prozent überein. Der grosse Test auf Tagesanzeiger.ch. Mehr...

Welcher Kandidat passt zu Ihnen?

Erstellen Sie mit Tagesanzeiger.ch/Newsnet eine massgschneiderte Wahlempfehlung für die Stadt- und Gemeinderatswahl in Zürich vom 7. März. Mehr...

News

Guay gewinnt – Grünenfelder rettet Schweizer Ehre

Trotz Ausfällen von Didier Défago und Didier Cuche gab es in Kvitfjell auch im Super-G einen Schweizer Podestplatz. Mehr...

Die Zürcher sagen Nein zum Tierschutzanwalt

Die Tierschutzanwalt-Initiative wurde im Kanton Zürich - wo es seit 19 Jahren ein Tieranwalt gibt - mit 63,5 Prozent abgelehnt. Die Stimmbeteiligung betrug 46,6 Prozent. Mehr...

Als «Lady Who» verspottet

Blass, uncharismatisch, unkoordiniert: Nach hundert Tagen im Amt hagelt es Kritik auf die EU-Aussenbeauftragte Catherine Ashton. Mehr...

Erster Hinweis auf Panchen Lama seit 15 Jahren

15 Jahre nach seiner Ernennung zum zweithöchsten geistlichen Oberhaupt der Tibeter wurden Informationen über den jungen Panchen Lama bekannt. Mehr...

Über hundert Kleintiere verendet

Bei einem Stallbrand in Muotathal SZ konnten nur einige wenige Tiere – unter anderem ein Pferd und ein Maulesel – konnten gerettet werden. Mehr...

Hintergrund

Islands Schicksalstag

Heute stimmen die Isländer darüber ab, ob sie einen Teil ihrer Schulden an die Niederlande und Grossbritannien zurückzahlen. Lehnen sie ab, gibt es kein Geld mehr – und wohl auch keinen EU-Beitritt. Mehr...

Peter Vollmers enge Bande zur DDR

Der frühere SP-Nationalrat soll einst den Handschlag der Sozialdemokraten mit Erich Honecker organisiert haben – das behauptet ein neues Buch. Vollmer widerspricht. Mehr...

Stiefmütterchen zum Mittagessen

Die Blüten von David Frey dekorieren Teller und schmecken dazu noch ausgezeichnet. Seine grösste Konkurrenz kommt aus Israel. Mehr...

«¡Hola!» statt «Ciao!»

In den Gymnasien der Deutschschweiz hat Spanisch Italienisch als Fremdsprache verdrängt. Nun wehren sich die Italienischlehrer für die dritte Landessprache. Mehr...

Mazedonien geht gegen mafiöse Romahändler vor

Auf Druck der EU gehen die mazedonischen Behörden nun gegen Reisebüros vor, die Tausende von Roma nach Westeuropa befördert haben. Mehr...

Kommentare

UBS: Kassiert wird in den USA

Ein Jahr nach Oswald Grübels Amtsantritt ist die Schweizer Bank wieder stabil. Doch zufrieden ist keiner: Weder die Aktionäre noch die Politik – und die Mitarbeiter auch nicht. Mehr...

Ein Stadion braucht Krücken

Nichts fürchtet Zürich so sehr wie Provinzialität und Blamage. Jetzt hat die Stadt ein Stadion, das Krücken braucht. Mehr...

Wo eine Bühne ist, steht auch ein Tschäppät

Der Berner Stadtpräsident Alexander Tschäppät ist mit einer Gesangseinlage über Christoph Blocher aus der Rolle gefallen. «Tages-Anzeiger»-Autor Jean-Martin Büttner über den Stapi von Bern. Mehr...

«Das ist bedenklich»

Drei Monate vor Beginn der WM sind die Hierarchien im Schweizer Team viel klarer, als dem Coach lieb ist. Mehr...

Das Rülpsen der Liliputaner

«FDP: Die KMU-Fraktion protestiert. Und verliert. Immer wieder und wieder.» Mehr...

Gemeinderatswahlen

Karambolage auf der Quaibrücke

Am Samstag kurz vor Mitternacht kollidierten auf der Zürcher Quaibrücke sechs Personenwagen miteinander. Mehr...

Der Lieblingsfeind der Bauern

Pascal Lamy, Chef der Welthandelsorganisation WTO, will offene Agrarmärkte in 153 Staaten. Davor haben viele Schweizer Bauern Angst. Im Interview erzählt Lamy, worum es ihm geht. Mehr...

«Ich bin ein Exot in der Formel 1, gerade als vernünftiger Mensch»

Peter Sauber hat seinen Rennstall zurückgekauft, weil er auf seinen Bauch hörte. Dabei hat Geschwindigkeit für ihn keinen Reiz. Mehr...

«Die Löhne in den Krippen sind alles andere als gut»

Der Bund soll Grundlagen für eine faire Finanzierung der Kinderbetreuung schaffen, fordern SP, VPOD und der Verband Kindertagesstätten der Schweiz. Mehr...

«‹Zicke› ist zu einem Modewort geworden»

Nach zehn Jahren als Veloprofi zog Nicole Brändli einen Schlussstrich. Im Interview mit Tagesanzeiger.ch/Newsnet erklärt sie die Gründe und verrät, was sie in Zukunft machen will. Mehr...





Eine Präsidentin ohne Glanz

Corine Mauch ist keine Präsidentin für ganz Zürich. Lob erhält sie vor allem aus ihrer eigenen Partei. Kritik an ihrer Person tut sie gerne als Wahlkampfgetöse ab. Mehr...

So reagieren die Stadtratskandidaten auf die Umfrage

Daniel Leupi (Grüne) ist erstaunt, dass er vor den beiden SP-Kandidaten liegt. Karl Zweifel hält die Umfrage nicht für repräsentativ. Mehr...

Die grosse Unbekannte

In die Politik kam Denise Wahlen als Verteidigerin der Rüebli-RS. Mit ihr als Zugpferd wollen es die Grünliberalen in den Gemeinderat schaffen. Mehr...

Als Grüne in der Blauen Zone

Es ist das Los jeder Bauvorsteherin. Wo die Bagger auffahren, krachen nicht nur die Maschinen, es lärmen auch die Anwohner. Mehr...

Der Spätberufene

«Als Neuer muss man im Wahlkampf eben auffallen», sagt der Stadtratskandidat Urs Egger (FDP), der viel dafür gibt, seine «liberal-konservative Haltung» zu bewahren. Mehr...

Mister Velo will ins Amtshaus

Leupi habe Verständnis für gewerbliche Anliegen, mehr als andere Grüne, allerdings nicht, wenn es um Verkehr und Parkplätze gehe. Mehr...

Ein freisinniger Umweltschützer

Stadtratskandidat Andres Türler von der FDP hat sich in der letzten Legislatur vor allem mit Projekten zur nachhaltigen Energieversorgung beschäftigt. Mehr...

Chirurg, Philosoph, Hobbypolitiker

Zweifel ist ein bunter Hund, ein Freak, herrlich unverbraucht und als 53-Jähriger so euphorisch wie ein Jungsozialist. Mehr...

Der rote Generalist

Martin Waser ist der Kennedy von Zürich-Nord: Locker, smart, selbstsicher, 55 Jahre alt, verheiratet, zwei erwachsene Söhne. Mehr...

Die selbst ernannte Stadtmutter

Susi Gut sieht sich als bürgerliche Alternative, die in die Bresche springt. Mehr...

Still in der Mitte

Gerold Lauber hatte einen holprigen Start als Schulvorsteher. Die Chancen auf eine Wiederwahl seien aber intakt, meint der CVP-ler. Er bewege sich «immer in der Mitte». Mehr...

Der grüne Nationalist

Wohnungsnot, Parkplatzprobleme, Jugendgewalt. Der Schweizer Demokrat Walter Wobmann hat für alles eine Lösung parat. Und diese lautet immer gleich: Einwanderungsstopp. Mehr...

Polterer mit geselliger Seite

Er ist mit der Politik verheiratet, führt mit Parteikollege Alfred Heer eine Kleinfirma und will in den Stadtrat. Mauro Tuena (SVP) im Porträt. Mehr...

Eine Routinière mit spitzer Zunge

Claudia Nielsen sitzt seit 16 Jahren für die SP im Gemeinderat. Nun will sie in die Stadtregierung. Das Portrait von einer, die aneckt. Mehr...

Der heimliche Chef

Martin Vollenwyder gilt als machtbewusst, geistreich und jovial. Mehr...

«Dä Wädi» – ein unbequemer Linksaussen

Walter Angst lud Terroristen an den 1. Mai an. Noch immer denkt der AL-Kandidat stramm kommunistisch. Mehr...

Politik als höfliche Wissenschaft

André Odermatt wäre gern Kathrin Martellis Nachfolger. Der Geograph vertritt das SP-Gedankengut auf unauffällige Art. Mehr...

Der «junge Wilde» der EVP

Der studierte Physiker Richard Rabelbauer leitet heute eine Krippe. Mehr...

«Was, wenn es ein Schweizer Demokrat in den Stadtrat schafft?»

Ein linker Schwulenbar-Betreiber findet bei Smartvote heraus: Seine politische Einstellung stimmt mit derjenigen eines Schweizer Demokraten zu 46 Prozent überein. Der grosse Test auf Tagesanzeiger.ch. Mehr...

Welcher Kandidat passt zu Ihnen?

Erstellen Sie mit Tagesanzeiger.ch/Newsnet eine massgschneiderte Wahlempfehlung für die Stadt- und Gemeinderatswahl in Zürich vom 7. März. Mehr...

Guay gewinnt – Grünenfelder rettet Schweizer Ehre

Trotz Ausfällen von Didier Défago und Didier Cuche gab es in Kvitfjell auch im Super-G einen Schweizer Podestplatz. Mehr...

Die Zürcher sagen Nein zum Tierschutzanwalt

Die Tierschutzanwalt-Initiative wurde im Kanton Zürich - wo es seit 19 Jahren ein Tieranwalt gibt - mit 63,5 Prozent abgelehnt. Die Stimmbeteiligung betrug 46,6 Prozent. Mehr...

Als «Lady Who» verspottet

Blass, uncharismatisch, unkoordiniert: Nach hundert Tagen im Amt hagelt es Kritik auf die EU-Aussenbeauftragte Catherine Ashton. Mehr...

Erster Hinweis auf Panchen Lama seit 15 Jahren

15 Jahre nach seiner Ernennung zum zweithöchsten geistlichen Oberhaupt der Tibeter wurden Informationen über den jungen Panchen Lama bekannt. Mehr...

Über hundert Kleintiere verendet

Bei einem Stallbrand in Muotathal SZ konnten nur einige wenige Tiere – unter anderem ein Pferd und ein Maulesel – konnten gerettet werden. Mehr...

Gisin siegt in Crans-Montana

Die Schweizerin schnappte der Amerikanerin Lindsey Vonn beim Super-G von Crans-Montana den Sieg weg. Mehr...

Die Schweiz hat abgestimmt

Der Souverän hat über den Umwandlungssatz der beruflichen Vorsorge, Tierschutzanwälte und den Verfassungsartikel zur Forschung am Menschen entschieden. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtet ab 12 Uhr live mit Resultaten, Grafiken, Reaktionen und Analysen. Mehr...

«Wenn SVP und SP zusammenspannen, ist das gefährlich»

CVP-Präsident Christophe Darbellay fürchtet um einen Teil der 200'000 Jobs im Finanzsektor. Der Grund: SVP und SP haben im Steuerstreit mit den USA rund um die UBS einen Pakt gebildet. Mehr...

Angriff auf den Euro bei einem Nachtessen geplant

Die Spekulation gegen den Euro ist eine konzertierte Aktion von Hedge Funds aus den USA. Der Angriff wurde laut einem Bericht im Februar während einem Dinner in einer New Yorker Privatwohnung geplant. Mehr...

Richtungswahl und Premiere in Winterthur

Die Winterthurerinnen und Winterthurer treffen am heutigen Sonntag eine Richtungswahl: Sie entscheiden, ob sie ihre Stadt weiterhin einer links-grünen Regierung anvertrauen wollen oder nicht. Mehr...

Dämpfer für Schweizer Playoff-Träume

In der NHL setzte es für die Schweizer Spieler in der Nacht auf Sonntag Niederlagen ab. Mehr...

Viel Schnee ist am 6. März die Regel

Was für Hunderte von Autofahrern am Wochenende als unangenehme Überraschung kam, ist für die Meteorologen eher die Regel als die Ausnahme: starke Schneefälle um den 6. März herum. Mehr...

Islands Schicksalstag

Heute stimmen die Isländer darüber ab, ob sie einen Teil ihrer Schulden an die Niederlande und Grossbritannien zurückzahlen. Lehnen sie ab, gibt es kein Geld mehr – und wohl auch keinen EU-Beitritt. Mehr...

Peter Vollmers enge Bande zur DDR

Der frühere SP-Nationalrat soll einst den Handschlag der Sozialdemokraten mit Erich Honecker organisiert haben – das behauptet ein neues Buch. Vollmer widerspricht. Mehr...

Stiefmütterchen zum Mittagessen

Die Blüten von David Frey dekorieren Teller und schmecken dazu noch ausgezeichnet. Seine grösste Konkurrenz kommt aus Israel. Mehr...

«¡Hola!» statt «Ciao!»

In den Gymnasien der Deutschschweiz hat Spanisch Italienisch als Fremdsprache verdrängt. Nun wehren sich die Italienischlehrer für die dritte Landessprache. Mehr...

Mazedonien geht gegen mafiöse Romahändler vor

Auf Druck der EU gehen die mazedonischen Behörden nun gegen Reisebüros vor, die Tausende von Roma nach Westeuropa befördert haben. Mehr...

UBS: Kassiert wird in den USA

Ein Jahr nach Oswald Grübels Amtsantritt ist die Schweizer Bank wieder stabil. Doch zufrieden ist keiner: Weder die Aktionäre noch die Politik – und die Mitarbeiter auch nicht. Mehr...

Ein Stadion braucht Krücken

Nichts fürchtet Zürich so sehr wie Provinzialität und Blamage. Jetzt hat die Stadt ein Stadion, das Krücken braucht. Mehr...

Wo eine Bühne ist, steht auch ein Tschäppät

Der Berner Stadtpräsident Alexander Tschäppät ist mit einer Gesangseinlage über Christoph Blocher aus der Rolle gefallen. «Tages-Anzeiger»-Autor Jean-Martin Büttner über den Stapi von Bern. Mehr...

«Das ist bedenklich»

Drei Monate vor Beginn der WM sind die Hierarchien im Schweizer Team viel klarer, als dem Coach lieb ist. Mehr...

Das Rülpsen der Liliputaner

«FDP: Die KMU-Fraktion protestiert. Und verliert. Immer wieder und wieder.» Mehr...

Karambolage auf der Quaibrücke

Am Samstag kurz vor Mitternacht kollidierten auf der Zürcher Quaibrücke sechs Personenwagen miteinander. Mehr...

Der Lieblingsfeind der Bauern

Pascal Lamy, Chef der Welthandelsorganisation WTO, will offene Agrarmärkte in 153 Staaten. Davor haben viele Schweizer Bauern Angst. Im Interview erzählt Lamy, worum es ihm geht. Mehr...

«Ich bin ein Exot in der Formel 1, gerade als vernünftiger Mensch»

Peter Sauber hat seinen Rennstall zurückgekauft, weil er auf seinen Bauch hörte. Dabei hat Geschwindigkeit für ihn keinen Reiz. Mehr...

«Die Löhne in den Krippen sind alles andere als gut»

Der Bund soll Grundlagen für eine faire Finanzierung der Kinderbetreuung schaffen, fordern SP, VPOD und der Verband Kindertagesstätten der Schweiz. Mehr...

«‹Zicke› ist zu einem Modewort geworden»

Nach zehn Jahren als Veloprofi zog Nicole Brändli einen Schlussstrich. Im Interview mit Tagesanzeiger.ch/Newsnet erklärt sie die Gründe und verrät, was sie in Zukunft machen will. Mehr...

Stichworte

Autoren