Dossier: PK-Vorbezugsverbot

Der Bundesrat will Pensionskassenbezüge für Wohneigentum einschränken.

Rentner sollen ihre Pension nicht mehr verjubeln können

Immer wieder geben Rentner das Pensionskassenkapital für Ferien aus und machen dann beim Staat die hohle Hand. Das will der Bundesrat nun vereiteln. Gut möglich, dass  jetzt viele noch rasch ein Haus kaufen wollen. Mehr...

Raiffeisen-Chef kritisiert Politik

Pierin Vincenz fordert eine Anpassung bei der Finanzierung von Eigenheimen mit Pensionskassengeldern. Der heutige Maximalanteil von 20 Prozent sei zu hoch. Mehr...

Achtung, Vorsorgefalle Immobilie!

UBS-Experten senden eine Warnung aus: Wer sich nur knapp Wohneigentum leisten kann, dies mit Pensionskassenvorbezug aber trotzdem tut, setzt seine Altersguthaben aufs Spiel. Mehr...

Bund erwägt, den Hauskauf zu erschweren

Nach einem neuen Vorschlag soll der Vorbezug von Alterskapital für den Erwerb von Wohneigentum eingeschränkt werden. Für die Immobilienbranche hätte das beträchtliche Folgen. Mehr...

Frage des Tages: Vorsorgegelder nur noch für Vorsorge?

Nach einem neuen Vorschlag soll der Vorbezug von Alterskapital für den Erwerb von Wohneigentum eingeschränkt werden. Was meinen Sie? Mehr...

«Jemand bezog das ganze PK-Geld und verspielte es im Casino»

Interview Muss der Steuerzahler bluten, weil Pensionskassengeld verjubelt wird? Der Schwyzer Chefbeamte Andreas Dummermuth erhob Zahlen, hat Beispiele und sagt, warum die Kassen ihren Teil zur Misere beitragen. Mehr...

«Innovation geht auch ohne PK-Vorbezug ihren Weg»

Weniger Pensionskassengelder für die Firmengründung: Würgt das nun die Schweizer Start-up-Szene ab? Dazu der Winterthurer Start-up-Förderer Michael Domeisen. Mehr...

«Betroffen wären Personen mit mittlerem Einkommen»

Der Bundesrat will den Kapitalbezug aus der 2. Säule beschränken. Wie Pensionskassenexperte Werner C. Hug das Vorhaben einschätzt und was er potentiellen Hauskäufern rät. Mehr...

Mit PK-Bezug in die Sackgasse – vier Beispiele

Börsengeschäfte, Casinospiel und Immobilienfonds: Fälle aus der Zentralschweiz, bei denen nach Kapitalverlusten Ergänzungsleistungen beantragt wurden. Mehr...

Fallbeispiel – das ändert mit dem PK-Vorbezugsverbot

Erwin Marti* ist 42 Jahre alt und verdient 130'000 Franken pro Jahr. Er will ein Haus für 800'000 Franken kaufen. Ein Vergleich zwischen den heutigen Regeln und dem Vorschlag des Bundesrates. Mehr...

Der Bundesrat versetzt Ökonomen in Aufruhr

Der Vorschlag der Landesregierung, Pensionskassenbezüge für Wohneigentum zu verbieten, beunruhigt Marktbeobachter. Sie befürchten einen neuen Preisanstieg im leicht abgekühlten Immobilienmarkt. Mehr...

PK-Vorbezugsverbot: Die Chancen in der Polit-Mühle

Der Eigenheim-Traum erhält einen Knacks, wenn der Bundesratsvorschlag zur zweiten Säule durchkommt. Was aber sagen Parlamentarier dazu? Eine frühere Abstimmung weist die Richtung. Mehr...

Schluss mit Eigenheimfinanzierung aus der zweiten Säule?

Der Bundesrat stellt zur Debatte, ob PK-Vorbezüge nur noch bis zum 40. Altersjahr möglich sein oder gar ganz abgeschafft werden sollen. Wovor Bern Angst hat und warum die Sache gerade jetzt auf den Tisch kommt. Mehr...

Unpopulär, aber grundsätzlich richtig

Analyse Der Bundesrat will den Bezug von Pensionskassengeldern zu Recht einschränken. Fragt sich nur wie. Mehr...

Stichworte

Autoren

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.