Dossier: Urnengang vom 18. Mai 2014

53,4 Prozent sagen Nein zum Gripen, 76,3 Prozent Nein zum Mindestlohn. Angenommen werden die Pädophilen-Initiative (63,5 Prozent Ja-Stimmen) und der Bundesbeschluss über die medizinische Grundversorgung (88 Prozent).


Resultate

53,4 Prozent lehnen den Gripen ab

Die Schweiz beschafft vorläufig keine neuen Kampfflugzeuge. Das Stimmvolk hat den Kauf von 22 Gripen des schwedischen Herstellers Saab für 3,1 Milliarden Franken knapp abgelehnt. Mehr...

Volk schmettert Mindestlohn ab

Herbe Niederlage für die Gewerkschaften: Die Mindestlohn-Initiative wird mit 76,3 Prozent Nein-Stimmen abgelehnt. Politikwissenschafter Klaus Armingeon analysiert das Ergebnis. Mehr...

«Schweiz stimmt selten so geeint ab»

Sollen pädophile Straftäter nie mehr mit Kindern arbeiten dürfen? Ja sagt das Stimmvolk mit 63,5 Prozent. Politologin Sarah Bütikofer analysiert das Ergebnis. Mehr...

Fast 90 Prozent Ja zu Ärzte-Vorlage

Die medizinische Grundversorgung wird in der Verfassung verankert. Unter anderem soll damit dem drohenden Hausärztemangel begegnet werden. Mehr...

Meinungen

Ein Debakel für die linke Politik

Analyse SP und Gewerkschaften haben am Sonntag eine Ohrfeige kassiert. Das wahre Ausmass ihres Scheiterns zeigt sich aber erst mit Blick auf den 9. Februar. Mehr...

Ueli Maurers Debakel

Analyse Nach dem Nein zum Gripen wird Spott und Häme über Verteidigungsminister Ueli Maurer gegossen. Dieser nimmt die Niederlage «durchaus etwas persönlich». Mehr...

#abst14 mit Anton Schaller

Der Polit-Experte kommentierte die vier Vorlagen live: Gripen, Mindestlohn, Berufsverbot für Pädophilie und Hausarztmedizin. Mehr...

Mindestlöhne sind Verhandlungssache

Kommentar Das wuchtige Nein zum Mindestlohn ist ein Plädoyer für liberale Arbeitsmarktbedingungen. Mehr...

Ist die Schweiz noch sicher? 5 Fragen zum Gripen-Nein

Analyse Das Stimmvolk lässt den neuen Kampfjet an der Urne abstürzen. Was das konkret bedeutet. Mehr...

Medizinische Grundversorgung

Gute Medizin, aber kein Wundermittel

Leitartikel Der neue Verfassungsartikel hält den Strukturwandel in der medizinischen Grundversorgung nicht auf, mildert aber seine Folgen. Mehr...

Die Praxis ist auch eine Apotheke

Politblog Ärzte und Apotheker bekämpfen sich, statt ihre Kompetenzen im Interesse der Allgemeinheit zu bündeln. Zum Blog

Pädophilen-Initiative

«Wir konnten nicht Teddybären-Bildchen zeigen»

Nach dem Ja zur Pädophileninitiative erwartet FDP-Nationalrat Andrea Caroni weitere «Holzhammer»-Vorlagen. Mehr...

«Es fehlt ein Gegengewicht zur Politik»

Interview Laut Staatsrechtler Rainer J. Schweizer wird das Parlament bei der Umsetzung der Pädophilen-Initiative Abstriche machen müssen. Mehr...

«Ich hatte wirklich Angst, dass es nicht klappt»

Christine Bussat ist erleichtert über das Ja zum «Berufsverbot für Pädophile». Die Initiantin findet deutliche Worte für das Auftreten von Bundesrätin Simonetta Sommaruga im Abstimmungskampf. Mehr...

So regeln andere Länder das Berufsverbot für Pädophile

Bei einem Ja an der Urne regelt die Schweiz den Umgang mit Kinderschändern so streng wie kaum ein anderes europäisches Land – mit einer Ausnahme. Mehr...

Befürworter hebeln ihre Pädophileninitiative aus

Um die Jugendliebe vom Berufsverbot auszunehmen, schlägt das Pro-Komitee der Pädophileninitiative eine Gesetzesänderung vor. Dabei würde das bestehende Gesetz sogar gelockert. Mehr...

Mindestlohn-Initiative

«Die Gegner verbreiteten Angst»

Nicht einmal gemässigte Linke haben die Mindestlohninitiative unterstützt. SP-Fraktionschef Andy Tschümperlin will trotzdem nicht von einem Debakel sprechen. Er glaubt, dass nun die SVP dem Anliegen auf die Sprünge helfen könnte. Mehr...

Das Problem der Linken

Nach der Schlappe mit dem Mindestlohn zeigt ein Blick zurück: SP und Gewerkschaften können keine Volksinitiativen gewinnen. Mehr...

«Die Schweiz hat sich richtig entschieden»

Wie im Ausland die eidgenössische Abstimmung gewertet wird und warum die «New York Times» den US-Mindestlohn von 10.10 Dollar erwähnt. Mehr...

Rappenspalter und Lohndrücker müssen sich warm anziehen

Politblog Die Mindestlohn-Initiative führt zu mehr Lohnschutz, Einkommen und Rente. Eine Carte Blanche von Max Chopard-Acklin, SP-Nationalrat. Zum Blog

Ein Mindestlohn schadet dem Mittelstand

Politblog Die Löhne der Mehrheit der Schweizer Arbeitnehmer würden bei einer Annahme der Initiative unter Druck geraten. Carte Blanche. Zum Blog

Gripen-Kauf

«Uns wurde aus jeder Panne ein Strick gedreht»

Interview Die Hälfte der Mitte-Wähler sagte Nein zum Gripen. CVP-Nationalrätin Ida Glanzmann setzte sich an vorderster Front für den Kampfjet ein. Sie sagt, von wem sie mehr Engagement erwartet hätte. Und glaubt, dass viele heute anders entscheiden würden. Mehr...

Plädoyer für eine anregende und zweckdienliche Armee

Politblog Die Schweiz sollte die Armee nutzen, um die Innovationskultur in der Schweiz anzuheizen. Eine Carte Blanche von FDP-Nationalrat Fathi Derder. Zum Blog

«Das Ausland wird nun über uns lachen»

Die Reaktionen zur Gripen-Abstimmung fallen eindeutig aus. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete live aus dem Fliegermuseum in Dübendorf und dem Restaurant Kapitel in Bern. Mehr...

Schweizer Armee wohin? Nach Europa!

Politblog Seit Jahrzehnten sucht die Armee nach einer neue Rolle, trauert aber dabei der alten nach. Es wird Zeit, die Verteidigung wirklich neu zu denken. Eine Carte Blanche von Anton Schaller, Oberst a.D. Zum Blog

Die neue Botschaft der Armeegegner

Nach dem Nein zum Gripen versuchen die Armeekritiker, so viel Kapital wie möglich aus ihrem Sieg zu ziehen. Das nächste Ziel ist das Rüstungsprogramm 2014. Mehr...

Multimedia-Special zum Gripen

Kampf um den Jet

Exklusiv Am 18. Mai stimmen wir darüber ab, ob die Schweiz 22 Gripen der Firma Saab für 3,13 Milliarden beschaffen soll. Wofür braucht es den schwedischen Kampfjet? Was kann er? Was sagen Gegner, was Befürworter? Mehr...





53,4 Prozent lehnen den Gripen ab

Die Schweiz beschafft vorläufig keine neuen Kampfflugzeuge. Das Stimmvolk hat den Kauf von 22 Gripen des schwedischen Herstellers Saab für 3,1 Milliarden Franken knapp abgelehnt. Mehr...

Volk schmettert Mindestlohn ab

Herbe Niederlage für die Gewerkschaften: Die Mindestlohn-Initiative wird mit 76,3 Prozent Nein-Stimmen abgelehnt. Politikwissenschafter Klaus Armingeon analysiert das Ergebnis. Mehr...

«Schweiz stimmt selten so geeint ab»

Sollen pädophile Straftäter nie mehr mit Kindern arbeiten dürfen? Ja sagt das Stimmvolk mit 63,5 Prozent. Politologin Sarah Bütikofer analysiert das Ergebnis. Mehr...

Fast 90 Prozent Ja zu Ärzte-Vorlage

Die medizinische Grundversorgung wird in der Verfassung verankert. Unter anderem soll damit dem drohenden Hausärztemangel begegnet werden. Mehr...

Ein Debakel für die linke Politik

Analyse SP und Gewerkschaften haben am Sonntag eine Ohrfeige kassiert. Das wahre Ausmass ihres Scheiterns zeigt sich aber erst mit Blick auf den 9. Februar. Mehr...

Ueli Maurers Debakel

Analyse Nach dem Nein zum Gripen wird Spott und Häme über Verteidigungsminister Ueli Maurer gegossen. Dieser nimmt die Niederlage «durchaus etwas persönlich». Mehr...

#abst14 mit Anton Schaller

Der Polit-Experte kommentierte die vier Vorlagen live: Gripen, Mindestlohn, Berufsverbot für Pädophilie und Hausarztmedizin. Mehr...

Mindestlöhne sind Verhandlungssache

Kommentar Das wuchtige Nein zum Mindestlohn ist ein Plädoyer für liberale Arbeitsmarktbedingungen. Mehr...

Ist die Schweiz noch sicher? 5 Fragen zum Gripen-Nein

Analyse Das Stimmvolk lässt den neuen Kampfjet an der Urne abstürzen. Was das konkret bedeutet. Mehr...

Das Nein zum Gripen ist kein Nein zur Armee

Kommentar Ueli Maurer trägt eine Mitschuld am Debakel der Kampfjet-Befürworter. Mehr...

Fataler Erklärungsnotstand

Kommentar Das Ja zur Pädophilen-Initiative zeigt, dass die politischen und juristischen Eliten erneut gescheitert sind. Mehr...

Gute Medizin, aber kein Wundermittel

Leitartikel Der neue Verfassungsartikel hält den Strukturwandel in der medizinischen Grundversorgung nicht auf, mildert aber seine Folgen. Mehr...

Die Praxis ist auch eine Apotheke

Politblog Ärzte und Apotheker bekämpfen sich, statt ihre Kompetenzen im Interesse der Allgemeinheit zu bündeln. Zum Blog

«Wir konnten nicht Teddybären-Bildchen zeigen»

Nach dem Ja zur Pädophileninitiative erwartet FDP-Nationalrat Andrea Caroni weitere «Holzhammer»-Vorlagen. Mehr...

«Es fehlt ein Gegengewicht zur Politik»

Interview Laut Staatsrechtler Rainer J. Schweizer wird das Parlament bei der Umsetzung der Pädophilen-Initiative Abstriche machen müssen. Mehr...

«Ich hatte wirklich Angst, dass es nicht klappt»

Christine Bussat ist erleichtert über das Ja zum «Berufsverbot für Pädophile». Die Initiantin findet deutliche Worte für das Auftreten von Bundesrätin Simonetta Sommaruga im Abstimmungskampf. Mehr...

So regeln andere Länder das Berufsverbot für Pädophile

Bei einem Ja an der Urne regelt die Schweiz den Umgang mit Kinderschändern so streng wie kaum ein anderes europäisches Land – mit einer Ausnahme. Mehr...

Befürworter hebeln ihre Pädophileninitiative aus

Um die Jugendliebe vom Berufsverbot auszunehmen, schlägt das Pro-Komitee der Pädophileninitiative eine Gesetzesänderung vor. Dabei würde das bestehende Gesetz sogar gelockert. Mehr...

«Die Gegner verbreiteten Angst»

Nicht einmal gemässigte Linke haben die Mindestlohninitiative unterstützt. SP-Fraktionschef Andy Tschümperlin will trotzdem nicht von einem Debakel sprechen. Er glaubt, dass nun die SVP dem Anliegen auf die Sprünge helfen könnte. Mehr...

Das Problem der Linken

Nach der Schlappe mit dem Mindestlohn zeigt ein Blick zurück: SP und Gewerkschaften können keine Volksinitiativen gewinnen. Mehr...

«Die Schweiz hat sich richtig entschieden»

Wie im Ausland die eidgenössische Abstimmung gewertet wird und warum die «New York Times» den US-Mindestlohn von 10.10 Dollar erwähnt. Mehr...

Rappenspalter und Lohndrücker müssen sich warm anziehen

Politblog Die Mindestlohn-Initiative führt zu mehr Lohnschutz, Einkommen und Rente. Eine Carte Blanche von Max Chopard-Acklin, SP-Nationalrat. Zum Blog

Ein Mindestlohn schadet dem Mittelstand

Politblog Die Löhne der Mehrheit der Schweizer Arbeitnehmer würden bei einer Annahme der Initiative unter Druck geraten. Carte Blanche. Zum Blog

«Uns wurde aus jeder Panne ein Strick gedreht»

Interview Die Hälfte der Mitte-Wähler sagte Nein zum Gripen. CVP-Nationalrätin Ida Glanzmann setzte sich an vorderster Front für den Kampfjet ein. Sie sagt, von wem sie mehr Engagement erwartet hätte. Und glaubt, dass viele heute anders entscheiden würden. Mehr...

Plädoyer für eine anregende und zweckdienliche Armee

Politblog Die Schweiz sollte die Armee nutzen, um die Innovationskultur in der Schweiz anzuheizen. Eine Carte Blanche von FDP-Nationalrat Fathi Derder. Zum Blog

«Das Ausland wird nun über uns lachen»

Die Reaktionen zur Gripen-Abstimmung fallen eindeutig aus. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete live aus dem Fliegermuseum in Dübendorf und dem Restaurant Kapitel in Bern. Mehr...

Schweizer Armee wohin? Nach Europa!

Politblog Seit Jahrzehnten sucht die Armee nach einer neue Rolle, trauert aber dabei der alten nach. Es wird Zeit, die Verteidigung wirklich neu zu denken. Eine Carte Blanche von Anton Schaller, Oberst a.D. Zum Blog

Die neue Botschaft der Armeegegner

Nach dem Nein zum Gripen versuchen die Armeekritiker, so viel Kapital wie möglich aus ihrem Sieg zu ziehen. Das nächste Ziel ist das Rüstungsprogramm 2014. Mehr...

Kampf um den Jet

Exklusiv Am 18. Mai stimmen wir darüber ab, ob die Schweiz 22 Gripen der Firma Saab für 3,13 Milliarden beschaffen soll. Wofür braucht es den schwedischen Kampfjet? Was kann er? Was sagen Gegner, was Befürworter? Mehr...

Stichworte

Autoren

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.