Dossier: Die Frauenquote

Die EU will 30 Prozent, Frankreich hat sie beschlossen, Deutschland streitet um die Freiwilligkeit – und in der Schweiz tut sich die Frauenquote in Verwaltungsräten schwer.


News

Vom Vorgesetzten gab es ein erotisches Buch

Mehr Techfirmen denn je werden von Frauen verklagt, weil diese sich in einem männerdominierten Umfeld benachteiligt sehen. Mehr...

30 Prozent Frauen für Deutschlands grösste Unternehmen

Video Die schwarz-rote Koalition in Deutschland hat ihren Streit über die Frauenquote beigelegt. In den Aufsichtsräten von rund 100 börsenkotierten Firmen werden mindestens 30 Prozent Frauen sitzen. Mehr...

Männer blocken Frauenquote ab

Frauen sind in Schweizer Chefetagen nach wie vor die Ausnahme. Eine Quote ist umstritten – laut einer Studie auch bei Frauen. Mehr...

Mehr Manager-Frauen für Post, SBB & Co.

Der Bundesrat will den Frauenanteil in den Verwaltungsräten von Post, SBB und anderen bundesnahen Betrieben auf 30 Prozent erhöhen. Und so geht er vor. Mehr...

Interview

«Frau Rühl, Ihr Vorgänger verdiente 550’000 Franken. Und Sie?»

Mit Monika Rühl steht erstmals eine Frau an der Spitze von Economiesuisse. Ein Interview über Karriere, Macht und SVP-Kampagnen. Mehr...

«Früher galt die Schweiz als ‹safe haven›»

Immer weniger Ausländer arbeiten in den Schweizer Chefetagen – und was ist mit dem Frauenanteil? Headhunter Guido Schilling sagt, was sich in den letzten Jahren getan hat. Mehr...

«Diese Frauenquote würgt die Wirtschaft ab»

Interview Headhunter Guido Schilling ist gegen eine Frauenquote bei Firmen, wie sie der Bundesrat will. Die Gründe nennt er im Interview. Mehr...

«Es gibt genug fähige Frauen für die Schweizer Verwaltungsräte»

Interview Bundesrätin Simonetta Sommaruga fordert eine Frauenquote von 30 Prozent in Verwaltungsräten. Für Headhunterin Doris Aebi ist viel wichtiger, dass Frauen in diesem Amt überhaupt ernst genommen werden. Mehr...

«Frauen sind oft nicht bereit»

Interview Johann Schneider-Ammann propagiert die Chancengleichheit. Doch gerade die Rekrutierung von Frauen für Kaderpositionen sei oft schwierig. Was er selber als Firmenchef erlebt hat. Mehr...

Hintergrund

Die harzige Vermittlung von Frauen

Mit immer neuen Initiativen versuchen Kadervermittler das Frauenthema ins Gespräch zu bringen. Doch das Geschäft mit dem Female Factor gestaltet sich schwierig. Die Gründe. Mehr...

Weg vom Schmuddel, hin zur Klasse

Porträt Kate Lanphear ist die erste Frau an der Spitze des Männermagazins «Maxim». Sie setzt auf mehr als Autos und Bikinimodels. Mehr...

«Es gibt nicht genügend Frauen»

Headhunter halten nicht viel von der vorgeschlagenen Geschlechterquote. Die Umsetzung sei nicht möglich. Mehr...

Chefsessel der Finanzbranche sind fest in Männerhand

Frauen will man nicht im Topmanagement, oder sie wollen selber nicht dorthin. Einige Beispiele aus Schweizer Unternehmen. Mehr...

Frauen sind weniger extrem und eher links

Nach der FDP sieht sich nun auch die CVP mit einer abweichenden Parole ihrer Frauen-Partei konfrontiert. Mit Blick auf das Abstimmungsverhalten ihrer Wählerinnen ergibt die Abweichung Sinn – bei der CVP noch mehr als bei der FDP. Mehr...

Meinung

Die zweitbeste Lösung

Kommentar Die beste Lösung ohne Quote hat nicht das beste Ergebnis hervorgebracht. Deshalb spricht vieles dafür, nun die zweitbeste Lösung zu wagen Mehr...

Quotenfrau? Ist doch egal!

Die FDP-Frauen wollen ein Gesetz für die Frauenquote, die Gegner sagen, niemand wolle eine Quotenfrau sein. Doch Karrierefrauen wollen nicht geliebt werden, sie wollen nach oben. Mehr...

Allein das Können zählt

Jemanden wegen des Geschlechts vorzuziehen, ist falsch. Mehr...





Vom Vorgesetzten gab es ein erotisches Buch

Mehr Techfirmen denn je werden von Frauen verklagt, weil diese sich in einem männerdominierten Umfeld benachteiligt sehen. Mehr...

30 Prozent Frauen für Deutschlands grösste Unternehmen

Video Die schwarz-rote Koalition in Deutschland hat ihren Streit über die Frauenquote beigelegt. In den Aufsichtsräten von rund 100 börsenkotierten Firmen werden mindestens 30 Prozent Frauen sitzen. Mehr...

Männer blocken Frauenquote ab

Frauen sind in Schweizer Chefetagen nach wie vor die Ausnahme. Eine Quote ist umstritten – laut einer Studie auch bei Frauen. Mehr...

Mehr Manager-Frauen für Post, SBB & Co.

Der Bundesrat will den Frauenanteil in den Verwaltungsräten von Post, SBB und anderen bundesnahen Betrieben auf 30 Prozent erhöhen. Und so geht er vor. Mehr...

Die Quoten-Killerinnen

Sie sind jung, selbstbewusst und gut ausgebildet. Und sie wollen die Frauenquote zu Fall bringen. Acht junge Politikerinnen ergreifen das Referendum gegen den Basler Grossratsbeschluss. Mehr...

Vier Frauen für hundert Unternehmen

In den Chefetagen von Schweizer Unternehmen nimmt der Frauenanteil nur langsam zu, wie eine Studie zeigt. Auffallend: Grosse Unternehmen tun sich mit der Frauenförderung weniger schwer. Mehr...

Politikerinnen auf dem Vormarsch – jedoch nicht in der Schweiz

Weltweit ist der Anteil an Frauen in den Parlamenten gestiegen. Die konstant bleibende Quote in der Schweiz wirft das Land im internationalen Vergleich zurück. Auch die USA stehen nicht allzu gut da. Mehr...

«Frau Rühl, Ihr Vorgänger verdiente 550’000 Franken. Und Sie?»

Mit Monika Rühl steht erstmals eine Frau an der Spitze von Economiesuisse. Ein Interview über Karriere, Macht und SVP-Kampagnen. Mehr...

«Früher galt die Schweiz als ‹safe haven›»

Immer weniger Ausländer arbeiten in den Schweizer Chefetagen – und was ist mit dem Frauenanteil? Headhunter Guido Schilling sagt, was sich in den letzten Jahren getan hat. Mehr...

«Diese Frauenquote würgt die Wirtschaft ab»

Interview Headhunter Guido Schilling ist gegen eine Frauenquote bei Firmen, wie sie der Bundesrat will. Die Gründe nennt er im Interview. Mehr...

«Es gibt genug fähige Frauen für die Schweizer Verwaltungsräte»

Interview Bundesrätin Simonetta Sommaruga fordert eine Frauenquote von 30 Prozent in Verwaltungsräten. Für Headhunterin Doris Aebi ist viel wichtiger, dass Frauen in diesem Amt überhaupt ernst genommen werden. Mehr...

«Frauen sind oft nicht bereit»

Interview Johann Schneider-Ammann propagiert die Chancengleichheit. Doch gerade die Rekrutierung von Frauen für Kaderpositionen sei oft schwierig. Was er selber als Firmenchef erlebt hat. Mehr...

Die harzige Vermittlung von Frauen

Mit immer neuen Initiativen versuchen Kadervermittler das Frauenthema ins Gespräch zu bringen. Doch das Geschäft mit dem Female Factor gestaltet sich schwierig. Die Gründe. Mehr...

Weg vom Schmuddel, hin zur Klasse

Porträt Kate Lanphear ist die erste Frau an der Spitze des Männermagazins «Maxim». Sie setzt auf mehr als Autos und Bikinimodels. Mehr...

«Es gibt nicht genügend Frauen»

Headhunter halten nicht viel von der vorgeschlagenen Geschlechterquote. Die Umsetzung sei nicht möglich. Mehr...

Chefsessel der Finanzbranche sind fest in Männerhand

Frauen will man nicht im Topmanagement, oder sie wollen selber nicht dorthin. Einige Beispiele aus Schweizer Unternehmen. Mehr...

Frauen sind weniger extrem und eher links

Nach der FDP sieht sich nun auch die CVP mit einer abweichenden Parole ihrer Frauen-Partei konfrontiert. Mit Blick auf das Abstimmungsverhalten ihrer Wählerinnen ergibt die Abweichung Sinn – bei der CVP noch mehr als bei der FDP. Mehr...

Die zweitbeste Lösung

Kommentar Die beste Lösung ohne Quote hat nicht das beste Ergebnis hervorgebracht. Deshalb spricht vieles dafür, nun die zweitbeste Lösung zu wagen Mehr...

Quotenfrau? Ist doch egal!

Die FDP-Frauen wollen ein Gesetz für die Frauenquote, die Gegner sagen, niemand wolle eine Quotenfrau sein. Doch Karrierefrauen wollen nicht geliebt werden, sie wollen nach oben. Mehr...

Allein das Können zählt

Jemanden wegen des Geschlechts vorzuziehen, ist falsch. Mehr...

Stichworte

Autoren

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.