Dossier: Der Weltwirtschaftsgipfel

Vom 21. bis zum 24. Januar bringt das World Economic Forum Gäste aus aller Welt an einen Tisch. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtet aus Davos über das WEF 2015.


News

«Etwas nervös» wegen Paris: Behörden ziehen WEF-Bilanz

8 Millionen Franken haben Bund, Kantone und das WEF dieses Jahr für die Sicherheit in Davos ausgegeben – eine Investition, die sich offenbar gelohnt hat. Mehr...

WEF 2015

«Wir werden an einem Strick ziehen»

US-Aussenminister John Kerry hat bei seinem Auftritt am WEF über die Strategien gegen den Islamischen Staat gesprochen – und gegen den Terror auf der Welt. Mehr...

WEF 2015

Pensionskassen schätzten Risiken nicht richtig ein

Martin Senn, Chef der Zurich-Gruppe, fürchtet, dass einige Pensionskassen Verluste erleiden, weil sie keine Währungsabsicherung vorgenommen haben. Mehr...

Nachrichten-Ticker

Ein Wunsch der Wirtschaft könnte bald erfüllt sein

Finanzministerin Widmer-Schlumpf machte in Davos eine Ankündigung: Noch in diesem Jahr könnte sich eine lange erwartete Bank in der Schweiz ansiedeln. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtet laufend vom WEF. Mehr...

WEF 2015

Chevron «gewinnt» den letzten Public Eye Award

Der Erdölkonzern Chevron hat in Davos den Schmähpreis für verantwortungsloses Unternehmertum erhalten. Zur Auswahl standen auch andere bekannte Riesenkonzerne. Mehr...

Interview

WEF 2015

«Fixe Wechselkurse können nicht funktionieren»

Interview Ökonom Kenneth Rogoff hat Verständnis für die Mindestkursaufhebung, findet das Anleihenkaufprogramm der EZB eine gute Idee und wünscht sich ein höheres Inflationsziel. Mehr...

WEF 2015

«Schwab könnte denen sagen, sie seien draussen aus dem Club»

Interview Schluss, Ende, Aus: Oliver Classen und seine Public-Eye-Freunde kehren dem WEF in Davos heute definitiv den Rücken. Über «Lügen», «Höchststrafen» und das bleibendste Erlebnis. Mehr...

WEF 2015

Der Bundesrat fordert Diskussion über Löhne

Interview «Sonst verlieren wir Jobs»: Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann will die Kosten in der Schweiz senken. Mehr...

WEF 2015

«Das sind Buchverluste»

Innenminister Alain Berset sieht die Verluste bei der Altersvorsorge aufgrund der Mindestkursaufgabe nicht dramatisch und warnt vor schnellen Massnahmen. Mehr...

WEF 2015

«Wir sind bei der Öffnung zu weit gegangen»

Ökonom Dani Rodrik erklärt, warum die einst in Davos gefeierte Hyperglobalisierung viel von ihrer Anziehungskraft verloren hat. Mehr...

Hintergrund

WEF 2015

Mit dem Milliardär Papiertüten kleben in Davos

Hansjörg Wyss gehört zu den Top Ten der reichsten Schweizer. Am WEF liess er sich erniedrigen, verkaufte seine Uhr für ein paar Krümel Essen – und verstand dies als Zeichen. Mehr...

WEF 2015

«Depressive Gewissheit»

Etliche Gesprächsrunden befassten sich mit den Aussichten für die Wirtschaft angesichts tiefer Zinsen, fallender Ölpreise und des starken Dollars. Viel Optimismus herrscht nicht. Mehr...

WEF 2015

Von Fast-Gattin des Präsidenten zu seiner Kritikerin

Porträt Die Uganderin Winnie Byanyima ist Chefin der Entwicklungsorganisation Oxfam – und WEF-Moderatorin. Mehr...

WEF 2015

«Ich hatte noch Schweizer Franken im Tresor»

Wie kommt eigentlich der harte Franken in Davos an, wo nun das WEF beginnt? Stimmen aus der Alpenstadt. Mehr...

WEF 2015

Stille am Paradeplatz

Welche Banken ihr Spitzenpersonal ab nächster Woche im Rudel ans Weltwirtschaftsforum nach Davos schicken. Und welche Chefs lieber zu Hause bleiben. Mehr...

Meinung

WEF 2015

Die neue Unsicherheit

Leitartikel Die Aufhebung des Euromindestkurses und die grosse Geldspritze der Europäischen Zentralbank sind Verzweiflungstaten. Am WEF in Davos war unter den Mächtigen der Welt eine grosse Verunsicherung zu spüren. Mehr...

Woher die WEF-Teilnehmer stammen

Datenblog Zwei Dinge haben sich bis heute am WEF-Teilnehmerfeld nicht geändert: Die Dominanz der Angelsachsen und der kümmerliche Anteil von Frauen. Zum Blog





«Etwas nervös» wegen Paris: Behörden ziehen WEF-Bilanz

8 Millionen Franken haben Bund, Kantone und das WEF dieses Jahr für die Sicherheit in Davos ausgegeben – eine Investition, die sich offenbar gelohnt hat. Mehr...

WEF 2015

«Wir werden an einem Strick ziehen»

US-Aussenminister John Kerry hat bei seinem Auftritt am WEF über die Strategien gegen den Islamischen Staat gesprochen – und gegen den Terror auf der Welt. Mehr...

WEF 2015

Pensionskassen schätzten Risiken nicht richtig ein

Martin Senn, Chef der Zurich-Gruppe, fürchtet, dass einige Pensionskassen Verluste erleiden, weil sie keine Währungsabsicherung vorgenommen haben. Mehr...

Nachrichten-Ticker

Ein Wunsch der Wirtschaft könnte bald erfüllt sein

Finanzministerin Widmer-Schlumpf machte in Davos eine Ankündigung: Noch in diesem Jahr könnte sich eine lange erwartete Bank in der Schweiz ansiedeln. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtet laufend vom WEF. Mehr...

WEF 2015

Chevron «gewinnt» den letzten Public Eye Award

Der Erdölkonzern Chevron hat in Davos den Schmähpreis für verantwortungsloses Unternehmertum erhalten. Zur Auswahl standen auch andere bekannte Riesenkonzerne. Mehr...

WEF 2015

«Fixe Wechselkurse können nicht funktionieren»

Interview Ökonom Kenneth Rogoff hat Verständnis für die Mindestkursaufhebung, findet das Anleihenkaufprogramm der EZB eine gute Idee und wünscht sich ein höheres Inflationsziel. Mehr...

WEF 2015

«Schwab könnte denen sagen, sie seien draussen aus dem Club»

Interview Schluss, Ende, Aus: Oliver Classen und seine Public-Eye-Freunde kehren dem WEF in Davos heute definitiv den Rücken. Über «Lügen», «Höchststrafen» und das bleibendste Erlebnis. Mehr...

WEF 2015

Der Bundesrat fordert Diskussion über Löhne

Interview «Sonst verlieren wir Jobs»: Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann will die Kosten in der Schweiz senken. Mehr...

WEF 2015

«Das sind Buchverluste»

Innenminister Alain Berset sieht die Verluste bei der Altersvorsorge aufgrund der Mindestkursaufgabe nicht dramatisch und warnt vor schnellen Massnahmen. Mehr...

WEF 2015

«Wir sind bei der Öffnung zu weit gegangen»

Ökonom Dani Rodrik erklärt, warum die einst in Davos gefeierte Hyperglobalisierung viel von ihrer Anziehungskraft verloren hat. Mehr...

WEF 2015

Mit dem Milliardär Papiertüten kleben in Davos

Hansjörg Wyss gehört zu den Top Ten der reichsten Schweizer. Am WEF liess er sich erniedrigen, verkaufte seine Uhr für ein paar Krümel Essen – und verstand dies als Zeichen. Mehr...

WEF 2015

«Depressive Gewissheit»

Etliche Gesprächsrunden befassten sich mit den Aussichten für die Wirtschaft angesichts tiefer Zinsen, fallender Ölpreise und des starken Dollars. Viel Optimismus herrscht nicht. Mehr...

WEF 2015

Von Fast-Gattin des Präsidenten zu seiner Kritikerin

Porträt Die Uganderin Winnie Byanyima ist Chefin der Entwicklungsorganisation Oxfam – und WEF-Moderatorin. Mehr...

WEF 2015

«Ich hatte noch Schweizer Franken im Tresor»

Wie kommt eigentlich der harte Franken in Davos an, wo nun das WEF beginnt? Stimmen aus der Alpenstadt. Mehr...

WEF 2015

Stille am Paradeplatz

Welche Banken ihr Spitzenpersonal ab nächster Woche im Rudel ans Weltwirtschaftsforum nach Davos schicken. Und welche Chefs lieber zu Hause bleiben. Mehr...

WEF 2015

Die neue Unsicherheit

Leitartikel Die Aufhebung des Euromindestkurses und die grosse Geldspritze der Europäischen Zentralbank sind Verzweiflungstaten. Am WEF in Davos war unter den Mächtigen der Welt eine grosse Verunsicherung zu spüren. Mehr...

Woher die WEF-Teilnehmer stammen

Datenblog Zwei Dinge haben sich bis heute am WEF-Teilnehmerfeld nicht geändert: Die Dominanz der Angelsachsen und der kümmerliche Anteil von Frauen. Zum Blog

Stichworte

Autoren

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.