Dossier: Gift gegen alles

Pestizide schützen Lebewesen, indem sie andere bekämpfen. Auch der Mensch zählt, je nach Perspektive, zu den Gewinnern oder Verlieren.


News

Bauern kaufen weniger Pestizide – wie schädlich sie sind, bleibt offen

Neue Zahlen zeigen, dass weniger Pflanzenschutzmittel verkauft werden. Das allein sagt aber nichts darüber aus, wie stark sie die Umwelt belasten. Mehr...

Forscher fordern gezielte Verbote von Pestiziden

Bauern, die Schädlinge mit Gift bekämpfen, erhöhen das Risiko für Umweltschäden erheblich. Dies zeigt eine neue Studie von Agroscope. Mehr...

Pestizide in Schweizer Fischen gefunden

Eine neue Untersuchung zeigt: Pestizide belasten nicht nur die hiesigen Gewässer, sondern reichern sich auch in Fischen an. Fachleute fordern nun vertiefte Abklärungen. Mehr...

Bald ist in Gewässern 3600-mal mehr Glyphosat erlaubt

Der Bund passt die Grenzwerte für Pestizide an, die meisten nach oben. Naturschützer sind entsetzt. Mehr...

Feldzug gegen Schädlinge

Pestizide in der Landwirtschaft sind heiss umstritten, weil sie die Umwelt belasten. Doch die Bauern stecken in einer Zwickmühle. Das zeigt der Besuch auf einem Gemüsehof im Berner Seeland. Mehr...

Hintergrund

Natürliche Pestizide für den Acker

Mikroorganismen, die in und auf Pflanzen leben, können für diese nützlich sein und helfen, den Einsatz von Chemikalien in der Landwirtschaft zu verringern. Mehr...

Aggressive Pilze befallen Orangen

Die Sporen breiten sich weltweit aus. Die Zitrus-Schwarzflecken-Krankheit grassiert besonders in Südafrika. Europa wehrt sich bisher erfolgreich gegen eine Invasion des Pilzes. Mehr...

Der natürliche Feind der Schädlinge

Serie Hans Herren, ein Walliser Biologe im Exil, bekämpft weltweit Schadorganismen. Er setzt dabei nicht auf Pestizide, sondern auf Nützlinge und Bakterien. Mehr...

Chinesische Pestizide landen auf europäischen Tellern

In Pastasauce oder Apfelsaft verbergen sich Zutaten aus China. Die Konsumenten erfahren davon nichts. Mehr...

Gifte in Schrebergärten und auf Feldern bedrohen Bienenvölker

Das Insektengift Neonicotinoide gelangt in der Schweiz tonnenweise auf Mais, Raps, Obst und Zierpflanzen und dringt in Pollen und Nektar ein. Mehr...

Meinung

Gefährlich ist der ganze Mix

Kommentar Die Festlegung von Grenzwerten für Pestizide ist erfreulich – aber politisch zum falschen Zeitpunkt. Mehr...





Bauern kaufen weniger Pestizide – wie schädlich sie sind, bleibt offen

Neue Zahlen zeigen, dass weniger Pflanzenschutzmittel verkauft werden. Das allein sagt aber nichts darüber aus, wie stark sie die Umwelt belasten. Mehr...

Forscher fordern gezielte Verbote von Pestiziden

Bauern, die Schädlinge mit Gift bekämpfen, erhöhen das Risiko für Umweltschäden erheblich. Dies zeigt eine neue Studie von Agroscope. Mehr...

Pestizide in Schweizer Fischen gefunden

Eine neue Untersuchung zeigt: Pestizide belasten nicht nur die hiesigen Gewässer, sondern reichern sich auch in Fischen an. Fachleute fordern nun vertiefte Abklärungen. Mehr...

Bald ist in Gewässern 3600-mal mehr Glyphosat erlaubt

Der Bund passt die Grenzwerte für Pestizide an, die meisten nach oben. Naturschützer sind entsetzt. Mehr...

Feldzug gegen Schädlinge

Pestizide in der Landwirtschaft sind heiss umstritten, weil sie die Umwelt belasten. Doch die Bauern stecken in einer Zwickmühle. Das zeigt der Besuch auf einem Gemüsehof im Berner Seeland. Mehr...

Syngenta klagt gegen Pestizidverbot zum Schutz der Bienen

Der Schweizer Chemiekonzern wehrt sich gegen das zweijährige Moratorium für eines seiner Pestizide. Am Bienensterben sei unter anderem «mangelnde Nahrung» schuld. Mehr...

Nationalrat will kein strengeres Verbot von Insektiziden

Die grosse Kammer hat eine Motion der Wissenschaftskommission abgelehnt, die zum Schutz der Bienen ein Verbot von Insektiziden forderte. Dafür soll sich nun der Bundesrat des Bienenschutzes annehmen. Mehr...

Schweizer haben Pestizide im Urin

Pro Natura testete Urin-Proben in 18 Ländern Europas – und fand in fast der Hälfte Spuren von Pflanzengiften. In einem Land waren gar 90 Prozent der Proben verschmutzt. Mehr...

Natürliche Pestizide für den Acker

Mikroorganismen, die in und auf Pflanzen leben, können für diese nützlich sein und helfen, den Einsatz von Chemikalien in der Landwirtschaft zu verringern. Mehr...

Aggressive Pilze befallen Orangen

Die Sporen breiten sich weltweit aus. Die Zitrus-Schwarzflecken-Krankheit grassiert besonders in Südafrika. Europa wehrt sich bisher erfolgreich gegen eine Invasion des Pilzes. Mehr...

Der natürliche Feind der Schädlinge

Serie Hans Herren, ein Walliser Biologe im Exil, bekämpft weltweit Schadorganismen. Er setzt dabei nicht auf Pestizide, sondern auf Nützlinge und Bakterien. Mehr...

Chinesische Pestizide landen auf europäischen Tellern

In Pastasauce oder Apfelsaft verbergen sich Zutaten aus China. Die Konsumenten erfahren davon nichts. Mehr...

Gifte in Schrebergärten und auf Feldern bedrohen Bienenvölker

Das Insektengift Neonicotinoide gelangt in der Schweiz tonnenweise auf Mais, Raps, Obst und Zierpflanzen und dringt in Pollen und Nektar ein. Mehr...

Gefährlich ist der ganze Mix

Kommentar Die Festlegung von Grenzwerten für Pestizide ist erfreulich – aber politisch zum falschen Zeitpunkt. Mehr...

Stichworte

Autoren

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.