Zum Hauptinhalt springen

Einfache Rezepte für zu HauseDrei Gerichte mit Zürcher Produkten

Wir haben aus Grundvorräten und Produkten von hiesigen Manufakturen, die sich online bestellen lassen, eine Vor- und eine Hauptspeise sowie ein Dessert kreiert.

Claudia Schmid
Schnelle Vorspeise: Randen-Brötli.
Schnelle Vorspeise: Randen-Brötli.
Claudia Schmid

Randen-Brötli

Zutaten:
Ruchbrot, Ziegenkäse,
fermenierte Randen von Suur (9.50 Fr.), Portulak, (Honig-)Senf

Die Manufaktur Suur verarbeitet Biogemüse aus der Region zu fermentierten Delikatessen. Das Sortiment – Rosenkohl im Weissweinessig, Quitten mit Kardamom – ist ausgesucht und wechselt je nach Saison. Für das Sandwich haben wir uns für die Randen entschieden. Sie geben nicht nur farblich viel her (und eignen sich auch super
als Beigabe zu Salaten), sondern sind auch geschmacklich toll. Eingelegt sind sie in Rotweinessig mit Fenchelsamen, Lorbeerblättern und Honig.

Das hat uns dazu inspiriert, ein Vollkornbrot mit einem Löffel Honigsenf zu bestreichen. Natürlich kann man auch normalen Senf verwenden. Als zweite Schicht folgt Ziegenkäse. Dann kommen die besagten Randenstückli sowie Portulak zur Garnitur. Die würzigen Blättchen, die jetzt Saison haben und von den Hamsterkäufern im Supermarkt (noch) links liegen gelassen werden, sind das perfekte Finish eines fast jeden Gerichts.

Risotto mit Fenchel-Wiedikerli

Italienischer Reis trifft auf Zürcher Wurst: Risotto mit Fenchel-Wiedikerli.
Italienischer Reis trifft auf Zürcher Wurst: Risotto mit Fenchel-Wiedikerli.
Claudia Schmid

Zutaten:
Carnaroli-Reis, Wiedikerli, Olivenöl, Zwiebeln, Gemüsebouillon, Weisswein oder Prosecco, Crème fraîche, Parmesan, Rahm, Butter, Prezzemolo

Nicht nur grosse Lebensmittelläden sind offen. Auch kleinere Shops wie etwa die Metzgerei ­Keller am Manesseplatz kann man noch besuchen. Die Kult-Metzg liefert zudem sämtliche Produkte nach Hause. Wir haben Wiedikerli mit Fenchelsamen bestellt und daraus einen Risotto zubereitet.

Den macht man so: In einer Pfanne mit schwerem Boden eine kleine Zwiebel in ­Olivenöl anschwitzen und ca. 300 g Risotto-Reis dazugeben. Wenn die Körner im Kern heiss sind (am besten prüft man das kurz, indem man ein Korn zwischen Zeigefinger und Daumen nimmt), mit Champagner, Prosecco oder Weisswein ablöschen, so viel Wasser dazugeben, dass der Reis genügend überdeckt ist, und 2 Minuten köcheln lassen. Dann lösliche Gemüsebouillon und ­immer wieder Wasser dazugeben, rühren und weiterköcheln lassen, bis die Körner fast al dente sind. 1–2 Wiedikerli in kleine Stückchen ­schneiden und mit genügend Butter während 10 Minuten im Risotto kochen. Weiterrühren,
mit ­2 Löffeln Parmesan, nochmals etwas Butter, viel Pfeffer und 2 Löffeln Crème fraîche oder übrig gebliebenem Schlagrahm (siehe Dessert) abschmecken. Mit glattblättrigem Peterli (Prezzemolo) garnieren, sofort servieren.

Die Fenchel-Wiedikerli kosten 3.45 Franken pro 100 Gramm, zu bestellen bei Metzgerei Keller (telefonisch auf 044 462 00 90 oder per Mail an info@metzgerei-keller.ch)

Schoggi-Meringue-Parfait

Ein Dessert aus drei Zutaten: Schoggi-Meringue-Parfait.
Ein Dessert aus drei Zutaten: Schoggi-Meringue-Parfait.
Claudia Schmid

Zutaten:
Meringues,
Schokolade von La Flor (8.80 Fr.), Vollrahm

Aus der handwerklich hergestellten Schokolade La Flor, die in der Binz entsteht, lässt sich in Rekordzeit ein wunderbares, halb gefrorenes ­Parfait ohne Kristallzucker herstellen.

Wir haben dafür gerade mal drei Zutaten verwendet: eine Packung zerstampfte Meringues, geschlagenen Vollrahm (ca. 400 ml, unbedingt eiskalt schlagen!) sowie 50–70 g der La-Flor-Milchschokolade der Sorte Hacienda Limon 56% Cacao. Diese Schoggi besitzt Caramel – und Honignoten und eignet sich auch für eine Mousse oder einen ­Kuchen. Für das Parfait den Rahm schlagen; die Schokolade im Milchbad schmelzen. Alle ­Zutaten inklusive der Meringues in einer Schüssel gut vermischen, in ein Tupperware abfüllen und ca. drei Stunden im Tiefkühler erkalten ­lassen. Sollte das Parfait beim Herausnehmen etwas hart sein, einfach fünf Minuten auftauen lassen – dann hat es die perfekte Konsistenz. In Stücke schneiden, mit Schlagrahm, Orangen und Zimt garnieren.