Zum Hauptinhalt springen

Im Alter von 42 JahrenEhemaliger GC-Spieler Papa Bouba Diop ist tot

Der frühere senegalesische Fussball-Nationalspieler Papa Bouba Diop lebt nicht mehr. Diop spielte für die verschiedensten Vereine in Europa – auch für mehrere Schweizer Clubs.

Diop spielte auch in der Schweiz. So stand er bei GC unter Vertrag.
Diop spielte auch in der Schweiz. So stand er bei GC unter Vertrag.
Foto: Keystone 
Auch für Xamax spielte er. Dieser Club war für den Senegalesen die erste Profistation.
Auch für Xamax spielte er. Dieser Club war für den Senegalesen die erste Profistation.
Foto: Keystone
… und Fulham.
… und Fulham.
Foto: Keystone
1 / 5

Der frühere senegalesische Fussball-Nationalspieler Papa Bouba Diop ist im Alter von 42 Jahren gestorben. Diop litt am Lou-Gehrig-Syndrom, eine nicht heilbare Nervenkrankheit. Das bestätigte der Fussball-Weltverband Fifa am Sonntag. Der Mittelfeldspieler hatte in seiner Karriere mehr als 60 Länderspiele für sein Land absolviert und war in seiner Heimat wegen des 1:0-Siegtreffers gegen Frankreich bei der WM 2002 besonders beliebt.

Diop spielte in Europa für die verschiedensten Vereine. In Frankreich stand er bei RC Lens unter Vertrag, in England spielte er für den FC Fulham, den FC Portsmouth und zuletzt 2013 für Birmingham City. Und auch in der Schweiz kickte der Senegalese. So stand er für Xamax und die Grasshoppers auf dem Feld. Beim FC Vevey Sports 05 stand er anfangs seiner Karriere kurzzeitig unter Vertrag, machte jedoch kein Spiel.

dpa/nih