Zum Hauptinhalt springen

Ein Blick in die Psyche des Fussball-Vampirs

Kein Fussballer ist in diesen Tagen so unpopulär wie Luis Suárez. Doch wer ist der Mann, der nach seiner dritten Beissattacke auf dem Platz als Tier, Vampir oder Irrer gegeisselt wird?

So biss Suárez gegen Itelien zu. Quelle: SRF.

Einen Gegenspieler zu beissen, das tritt die die Grundsätze des Fairplay mit Füssen. Doch warum tut Luis Suárez so etwas? Nicht nur einmal, sondern ganz offensichtlich immer wieder. Er muss doch wissen, dass es nicht unentdeckt bleiben kann, wenn er seine Zähne in die Schulter des Italieners Giorgio Chiellinis drückt. Er muss doch wissen, dass er dafür zur Rechenschaft gezogen und gehasst werden wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.