Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Ein Doumbia für Winterthur

Der FC Winterthur, derzeit Vorletzter in der Challenge League, verpflichtete bis Ende Saison (plus Option für ein Jahr) den Ivorer Ousmane Doumbia. Der 25-jährige Bruder des ehemaligen Super-League-Topskorers Seydou Doumbia soll das defensive Mittelfeld der Zürcher stärken. Ousmane Doumbia spielte von 2013 bis 2017 für Servette und in der Vorrunde nach überstandenen Hüftproblemen sechs Partien für Yverdon in der Promotion League.
Klaas Jan Huntelaar (links) und seine Mitspieler bei Ajax Amsterdam erhalten bald einen neuen Trainer. Der holländische Traditionsclub hat nach nur 174 Tagen im Amt Trainer Marcel Keizer und seine Assistenten (unter anderen Dennis Bergkamp) wegen fehlendem Vertrauen freigestellt. Der 48-jährige Keizer hatte den Job im Sommer angetreten, nachdem Peter Bosz bei Dortmund angeheuert hatte. Ajax liegt in der Meisterschaft zwar auf Platz 2, ist aber in der Gruppenphase der Europa League nach einem 2:3 gegen Rosenborg Trondheim ausgeschieden.
Nach weniger als einem Jahr wurde Paul Clement bei Swansea City entlassen. Der walisische Club steht nach 18 Spielen mit nur drei Siegen und 12 Punkten auf dem letzten Platz der Premier League. Ein möglicher Nachfolger ist noch nicht bekannt.
1 / 8