Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Corona und Armut in GrossbritannienEin Fussballstar macht sich zum Anwalt der Kinder

Schüler und Leher protestieren vor der Downing Street gegen die Entscheidung der Regierung, keine Essensgutscheine zu bewilligen.

1,3 Millionen Kinder beziehen Gratismahlzeiten

«Lassen wir den Lärm beiseite»

«Selbstlosigkeit, Güte, Gemeinsamkeit – das ist das England, das ich kenne»: Fussballerstar Marcus Rashford.

Eine humanitäre Welle

4 Kommentare
Sortieren nach:
    Fabio Rossi

    Ein Bravo an Marcus Rashford, und einmal mehr ein komplettes Versagen einer konservativen Partei in UK. Man erinnert sich gleich an die 1980er Jahre zurück als Maggie Thatcher die Schulmilch an den Schulen streichen liess. Der aktuelle Premier Minister geht ganz sicher nicht hungrig zu Bett, und anderen in Westminster würde es auch gut anstehen etwas weniger Speck an den Rippen und dafür mehr Herz zu haben.