Zum Hauptinhalt springen

Zürcher Delivery-UnternehmenEin kulinarischer Marktplatz, der aus der Not entstand

Auf der neuen Plattform Züri Hawker kann man wöchentlich neue Gerichte von Zürcher Gastronomen bestellen. Einige liefern das Essen gleich selbst aus.

Geschmorte Ente von Züri Hawker – passend zum chinesischen Neujahr, das am Freitag gefeiert wird.
Geschmorte Ente von Züri Hawker – passend zum chinesischen Neujahr, das am Freitag gefeiert wird.
Foto: PD

Eigentlich wollte Kai Keong Ng im Dezember an der Weststrasse das Great Food House eröffnen. Mit an Bord des Asia-Nudel-Restaurants im ehemaligen Chinarestaurant Ya Ke war der Koch George Tomlin. Die Gastronomen Mark Müller und Patrick Schindler sollten die Geschäftsleitung übernehmen.

Zur Eröffnung kam es nicht – die Restaurants mussten bekanntlich vor Weihnachten schliessen. «Da wir alle auf die Karte Great Food House setzten, brauchten wir eine neue Lösung», sagt Kai Keong Ng.

Die naheliegendste: ein Take-away. «Doch ein Take-away eines Lokals, das nie offen war, hätte keinen Erfolg», sagt Ng. Also entschied sich das Team für die Idee einer Plattform mit Lieferdienst, auf der verschiedene Gastrobetriebe präsent sind. Züri Hawker heisst sie – benannt nach dem englischen Wort für fliegender Händler.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.