Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Ein kurzer Frust führt zu 42 Monaten Gefängnis

Das Bezirksgericht hat über einen Vorfall «der untersten Schublade» entschieden: Ein Mann wurde zu einer unbedingten Freiheitsstrafe von 42 Monaten verurteilt.

Feige und «verdammt gefährlich»