Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Explosion in Chemiepark«Ein tragischer Tag für Leverkusen»

Eine dunkle Rauchwolke steigt über dem Chemiepark in Leverkusen auf.

War der Rauch giftig? Aktuell nicht auszuschliessen

Zugang über den Seiteneingang – «wegen Currenta»

Die Suche nach der Ursache beginnt

7 Kommentare
Sortieren nach:
    Andrej Gerber

    Bei jeder Technik gibt es nie eine 100%-ige Garantie dass nie etwas passieren wird. Wichtig ist daraus zu lernen und dass exakt so ein Unfall in Zukunft verhindert werden kann. Ein Beispiel: Anfangs letztes Jahrhundert flog ein Teil des Laborgebäudes eines Hochschulbetriebes in Winterthur in die Luft und es gab mehrere Tote. Ursache: Eine Sauerstoffflasche wurde an die Wassestoffleitung angschlossen und die Gase mischten sich in den Druckflaschen. Als jemand eine Wasserstoffflamme zünden wollte flog alles in die Luft. Seit dem Vorfall haben brenn- und nichtbrennbare Gase verschieden Gewinde so dass ein solcher Unfall sich niemals mehr ereignen konnte. In Leverkusen konnte wahrscheinlich ein Lösungsmittel/Luft-Gemisch in einem der Systeme bilden wegen Undichtigkeit und flog dann wegen einer Zündquelle (z.B. Funken) in die Luft.