Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Eishockey-CupEine Peinlichkeit verschaffte ihm die grösste Aufmerksamkeit

Am Sonntag ermitteln Zürich und Bern den letzten Titelträger. Anekdoten aus sieben Saisons Schweizer Cup.

11. Februar 2015: Die Berner feiern den ersten Cupsieg seit der Wiedereinführung frenetisch.
11. Februar 2015: Die Berner feiern den ersten Cupsieg seit der Wiedereinführung frenetisch.
Foto: Urs Lindt (Freshfocus)

Berns Wille und Bouchers Wandel

Der Cup ist zurück, sein Wert umstritten. Doch beim SC Bern entwickelt sich 2014/15 eine starke Dynamik. Im Team wird gar ein selbst gebastelter Pokal herumgereicht, um sich das Ziel Cupsieg immer wieder vor Augen zu führen. Den Finalsieg über Kloten feiern die Berner in der ausverkauften Postfinance-Arena ... nun ... wie einen Titel: fliegende Helme, Stöcke und Handschuhe inklusive.

Einzig Coach Guy Boucher verzieht keine Miene. Er kann dem Wettbewerb nichts abgewinnen. Immerhin ist er flexibel genug, nach seiner Entlassung in Bern den Cupsieg gegenüber NHL-Medien als grosse Errungenschaft zu vermerken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.