Zum Hauptinhalt springen

Eishockey: Kein Match in VispEine sehr späte Absage für den EHC Kloten

Kurzfristig, aber nicht unerwartet kommt es zu einem weiteren Spielausfall in der Swiss League. Weil vier Visper Spieler positiv auf Sars-CoV-2 getestet wurden, ist die Montags-Partie gegen Kloten neun Stunden vor Matchbeginn abgesagt worden.

Duell der Top-Ausländer, die damals beide auch den gelben Topskorer-Helm ihres Teams trugen: Klotens Robin Figren gegen Visps Troy Josephs im Februar. Auf das nächste Rencontre müssen beide nun länger warten: Klotens Gastspiel im Wallis wird wegen mehrerer Coronavirus-Infektionen in den Reihen der Visper auf ein noch unbestimmtes Datum verschoben.
Duell der Top-Ausländer, die damals beide auch den gelben Topskorer-Helm ihres Teams trugen: Klotens Robin Figren gegen Visps Troy Josephs im Februar. Auf das nächste Rencontre müssen beide nun länger warten: Klotens Gastspiel im Wallis wird wegen mehrerer Coronavirus-Infektionen in den Reihen der Visper auf ein noch unbestimmtes Datum verschoben.
Foto: Leo Wyden

Seit Samstag musste man vermuten, dass das Spiel des EHC Kloten am Montagabend in Visp zumindest nicht mit 100-prozentiger Sicherheit stattfinden würde. Denn wegen eines positiven Covid-19-Falles war der Samstagsmatch von Visp gegen Sierre verschoben worden, weitere Tests im Team der Oberwalliser waren angeordnet. Doch den ganzen Sonntag über herrschte Schweigen, am Montagmorgen um 10.24 Uhr erst vermeldete dann der Verband: Das Spiel ist verschoben. Vier Visper Spieler wurden positiv auf das neue Coronavirus getestet. Wie lange Visp in Quarantäne muss, hat der Walliser Kantonsarzt noch nicht angeordnet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.