Zum Hauptinhalt springen

Interview mit Starkoch Massimo Bottura«Eine Viertelstunde zwischen den Gängen ist perfekt»

Wie lange soll ein gutes Essen dauern? Zu welcher Tageszeit geniesst man es am besten? Der bekannteste Koch Italiens macht sich Gedanken über das Kochen, den Genuss und die Zeit.

Massimo Bottura, Küchenchef in der Osteria Francescana in Modena, verbietet seinem Team, nachts noch üppig zu essen.
Massimo Bottura, Küchenchef in der Osteria Francescana in Modena, verbietet seinem Team, nachts noch üppig zu essen.
Foto: Mattia Balsamini (Contrasto/Laif)

Massimo Bottura, Kochbücher mit Fünf- oder Zehn-Minuten-Rezepten boomen. Geht kochen wirklich so schnell?

Tatsächlich kann man zwei, drei oder vier Zutaten mischen und dann eine unerwartete Kombination entdecken. Ich sehe solch simple Rezepte aber eher als Inspiration, als Ausloten der Möglichkeiten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.